besser

Telefónica gibt Einblicke in den Hamburger Untergrund

Telefónica gewährte ausgewählten Fachjournalisten einen Einblick in die Hamburger Unterwelt. Hamburgs U- und S-Bahnen werden nun besser mit Netz versorgt.
Aus Hamburg berichtet
AAA
Teilen (20)

Ausgewählte Fachjournalisten und Technikexperten hatte Telefónica (o2) heute in den Hamburger "Untergrund" eingeladen, um über den aktuellen Ausbau der U-Bahnstrecken der Hamburger Hochbahn mit Mobilfunk zu informieren. Die Hamburger "U-Bahn" wird von der "Hamburger Hochbahn" betrieben. Einige unterirdische Strecken befährt auch die Deutsche Bahn mit speziellen Mehrsystem-S-Bahnzügen (Baureihe 474).

Telefónica hat die Versorgung des Hamburger Untergrundes spürbar verbessertTelefónica hat die Versorgung des Hamburger Untergrundes spürbar verbessert Wer während des Mobile World Congress in Barcelona mit der U- oder S-Bahn zum Messegelände fährt, hört dort einen speziellen Warnton beim Öffnen und Schließen der Türen. Dieses irgendwie vertraute Geräusch beim Schließen der Türen, das wir aus keinem anderen deutschen U-Bahn-Netz kennen, hörten wir heute auch in der Hamburger U-Bahn. Und genau wie in Barcelona fanden wir auch im Hamburger Bahn-System auf den U- und S-Bahnsteigen und in den Zügen selbst während der Fahrt in allen drei bekannten Netzen exzellente Versorgungsbedingungen vor.

Einen Blick hinter normalerweise komplett verschlossenen Türen unter Tage können teltarif.de-Leser in Kürze werfen. Soviel sei schon vorab verraten: Die Surfgeschwindigkeiten "unter Tage" können sich sehen lassen: Gegen 11 Uhr morgens haben wir etwa 60 MBit/s im Download erzielt.

Einkaufszentrum: Netz im 6. Park-Untergeschoss

Bei der Gelegenheit haben wir anschließend noch ein belebtes und bekanntes Hamburger Einkaufszentrum besucht, wo es sechs Tiefgeschosse mit unterirdischen Parkdecks gibt. Dieses Einkaufszentrum ist netztechnisch ein wahrer Traum: Alle Tiefetagen sind mit Netzen von Telekom, Vodafone und Telefónica o2 bis in das tiefste Untergeschoss versorgt. Wie das geht und wo das geht, können Sie ebenfalls in Kürze lesen. Wir sind dazu tief unter die Oberfläche gegangen und werden berichten.

Teilen (20)

Mehr zum Thema Netzausbau