Digitalradio

Hamburg bekommt zweiten regionalen DAB+-Multiplex

Hamburg bekommt zweiten regio­nalen DAB+-Multi­plex. Die Medi­enan­stalt schreibt Kapa­zitäten für eine weitere Platt­form im terres­tri­schen Digi­tal­radio aus.

Radio Nordseewelle - bald auch in Hamburg auf DAB+? Radio Nordseewelle - bald auch in Hamburg auf DAB+?
Screenshot: Michael Fuhr
Der Medi­enrat der Medi­enan­stalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat die Ausschrei­bung für einen zweiten, regio­nalen DAB+-Multi­plex in Hamburg beschlossen. Damit wird der Ballungs­raum Hamburg neben Berlin eine von zwei Regionen in Deutsch­land sein, in denen zwei landes­weite DAB+ Bede­ckungen und - als Beson­der­heit - zwei Platt­formen für private Hörfunk­pro­gramme verfügbar sind.

Bereits 50 Programme in Hamburg hörbar

Radio Nordseewelle - bald auch in Hamburg auf DAB+? Radio Nordseewelle - bald auch in Hamburg auf DAB+?
Screenshot: Michael Fuhr
Aktuell sind im Ballungs­raum Hamburg 46 Hörfunk­pro­gramme über DAB+ empfangbar, darunter 17 private Programme im ersten privaten Multi­plex, 8 Programme im NDR-Multi­plex, 13 Programme - einschließ­lich der Programme des Deutsch­land­radio - im ersten bundes­weiten Multi­plex, sowie 12 private Programme im zweiten bundes­weiten Multi­plex.

Die Ausschrei­bung des zweiten privaten DAB+ Multi­plexes soll weiteren inter­essierten Hörfunk­ver­anstal­tern die Möglich­keit einer digi­talen Programm­ver­brei­tung in Hamburg eröffnen. Die der MA HSH zuge­ord­neten DAB+ Über­tra­gungs­kapa­zitäten ermög­lichen eine Über­tra­gung von Hörfunk- und Tele­medi­enan­geboten im Umfang von 864 Capa­city Units. Dies ist gleich­bedeu­tend mit der Möglich­keit einer Verbrei­tung von bis zu 16 Programmen. Die Ausschrei­bung richtet sich ausschließ­lich an Platt­for­man­bieter.

Zu den Inter­essenten gehören unter anderem Energy Hamburg und Radio Nord­see­welle. Der Medi­enrat hat der Radio Nord­see­welle GmbH & Co. KG eine Zulas­sung zur Veran­stal­tung und Verbrei­tung eines Hörfunk­voll­pro­gramms erteilt.

Joke FM: Kein Start im 2. Bundesmux

Jetzt ist es defi­nitiv: Der Comedy-Sender Joke FM startet nicht im zweiten, natio­nalen DAB+-Bundesmux. Das bestä­tigte ein Spre­cher von Platt­form­betreiber Antenne Deutsch­land auf Anfrage dem Magazin InfoDigital. Der Vertrag mit dem Veran­stalter des Programms sei beendet worden, so der Spre­cher.

Zuvor hatte bereits die Heim­werkerwelle Profi Radio ihren Vertrag mit Antenne Deutsch­land aufge­löst. "Einer der beiden Programm­plätze wurde bereits mit 'Klassik Radio Movie' belegt. Wir sind mehr als zuver­sicht­lich, dass wir auch auf dem jetzt noch freien Platz zeitnah einem weiteren inter­essierten Programm­ver­anstalter eine bundes­weite Verbrei­tung ermög­lichen können. Weitere Details werden wir dann veröf­fent­lichen", so der Spre­cher. Während das Heim­wer­ker­radio Profi Radio zunächst gar nicht an den Start geht, kann Joke FM zumin­dest in Hessen und angren­zenden Bundes­län­dern regional über DAB+ gehört werden.

Mehr zum Thema DAB+