Unabhängig

Preise: iPhone 11, 11 Pro (Max), XR & iPhone 8 ohne Vertrag

Die Zeiten des exklu­siven Vertriebs über die Telekom sind beim Apple iPhone vorbei - diverse Anbieter führen das iPhone ohne SIM-Lock und vertrags­frei. Wir zeigen Ihnen die iPhone-Ange­bote.
Kommentare (6438)
AAA
Teilen (10)

Deut­sche iPhone-Inter­essenten störten sich zu Beginn der iPhone-Ära vor allem an einer Tatsache: Apple verkaufte sein jeweils aktu­ellstes iPhone hier­zulande offi­ziell nur mit SIM-Lock und in Verbin­dung mit einem Mobil­funk-Vertrag der Telekom. Doch das iPhone-Monopol ist vor geraumer Zeit gefallen - und damit gibt es nicht nur neue Ange­bote für die Tarif-Wahl mit subven­tioniertem iPhone, sondern auch mehr Möglich­keiten, ein SIM-Lock-freies iPhone zu erwerben. Wo und wie Sie ein iPhone ohne Vertrag erstehen können, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

iPhones ohne SIM-Lock

Gerät Apple-Preis Online-Ange­bote 1)
iPhone 11 (64 GB) 799 Euro ab 788,99 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:47)
iPhone 11 (128 GB) 849 Euro ab 799,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:51)
iPhone 11 (256 GB) 969 Euro ab 849,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:49)
iPhone 11 Pro (64 GB) 1149 Euro ab 1 139,89 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:48)
iPhone 11 Pro (256 GB) 1319 Euro ab 1 299,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:52)
iPhone 11 Pro (512 GB) 1549 Euro ab 1 469,99 € *
(Stand vom: 20.10.2019 16:15)
iPhone 11 Pro Max (64 GB) 1249 Euro ab 1 249,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:48)
iPhone 11 Pro Max (256 GB) 1419 Euro ab 1 299,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:52)
iPhone 11 Pro Max (512 GB) 1649 Euro ab 1 488,09 € *
(Stand vom: 20.10.2019 15:27)
iPhone XR (64 GB) 699 Euro ab 606,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:41)
iPhone XR (128 GB) 749 Euro ab 669,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:22)
iPhone 8 (64 GB) 529 Euro ab 488,99 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:50)
iPhone 8 (128 GB) 579 Euro
iPhone 8 Plus (64 GB) 649 Euro ab 599,00 € *
(Stand vom: 20.10.2019 17:24)
iPhone 8 Plus (128 GB) 699 Euro
Stand: September 2019
* Günstigstes Angebot ohne Versandkosten. Der Preis wird zur Verfügung gestellt von unserem Partner idealo.de
1) Zwischen­zeit­liche Ände­rung der Preise möglich.
Diverse Mobil­funk-Anbieter und (Online-)Händler verkaufen iPhones ohne Vertrag und ohne SIM-Lock. Trotz der Einfüh­rung einer neuen iPhone-Genera­tion bietet Apple selbst weiterhin ältere Modelle an. Diese Smart­phones gibt es zum Teil auch bei Netz­betrei­bern sowie zahl­reichen anderen Händ­lern. Dort können dann zum Beispiel auch noch Rest­bestände von Versionen mit anderen Spei­cher­größen erworben werden, die offi­ziell nicht mehr vertrieben werden.

SIM-Lock-freies iPhone: Den passenden Tarif finden

iPhone XS, iPhone 8, iPhone 7 ohne Vertrag kaufeniPhone XS, iPhone 8, iPhone 7 ohne Vertrag kaufen Die Auswahl des rich­tigen Anbie­ters hängt beim iPhone gene­rell nicht nur von den übli­chen Faktoren wie den Preisen für Tele­fonie, SMS oder Daten sowie der Netz­abde­ckung, sondern auch von der Verfüg­barkeit einer Nano-SIM- bzw. eSIM ab. Ist für den gewünschten Tarif keine Nano-SIM verfügbar, bleibt nur noch die Bastel­lösung mit der Schere oder die Suche nach einem anderen Tarif.

Wer die Dual-SIM-Funk­tion des iPhone XS (Max) und iPhone XR nutzen möchte, braucht zudem einen Anbieter, der seinen Tarif als eSIM anbietet. Beim iPhone kann nämlich der zweite Mobil­funk-Tarif nicht als Nano-SIM, sondern ledig­lich als eSIM verwendet werden.

Meldungen zu iPhone ohne SIM-Lock

1 2 3 49 letzte

In der Regel nicht mehr attraktiv: Bestel­lung im Ausland

Lange Zeit waren die Kosten für Vertrags- und SIM-Lock-freie iPhones in Deutsch­land hoch. Hier konnte auf ausge­wählte, teure Import-Ange­bote gesetzt werden, als noch das iPhone-Monopol der Telekom bestand. Somit lag der Gedanke nahe, den Import einfach selbst zu über­nehmen. Mitt­lerweile ist diese Vari­ante ange­sichts der hiesigen Offerten in der Regel nicht mehr empfeh­lens­wert. Zwar können die Geräte in manchen Staaten ein paar Euro güns­tiger sein, bei Auslands­bestel­lung können aber hohe Versand­kosten entstehen oder es bedarf einer Adresse im jewei­ligen Land.

Letz­teres lässt sich über verschie­dene, auf genau solche Fälle spezia­lisierte Dienste lösen, die das Paket dann nach Deutsch­land nach­schi­cken - sich dieses Angebot aber eben­falls fürst­lich entlohnen lassen. Wer zufällig im Ausland weilt, kann natür­lich einen Blick in die jewei­ligen Apple-Shops oder Geschäfte anderer iPhone-Händler werfen - aller­dings gilt es hier, poten­zielle Zoll­gebühren mit einzu­kalku­lieren, die bei Wieder­einreise aus einem Nicht-EU-Land anfallen.

Ein weiterer Weg zum SIM-Lock-freien iPhone führt bei Geräten, die zunächst wie bei der Telekom an den Provider gebunden sind, über den so genannten Jail­break. Dieser ist Voraus­setzung, um dann mit weiteren Tools den SIM-Lock zu entfernen. Der Jail­break hat aller­dings Auswir­kungen auf die Garantie - wenn es Ihnen also nur darum geht, ein iPhone ohne SIM-Lock nutzen zu wollen, ist der direkte Kauf eines SIM-Lock-freien Gerätes die bessere Wahl.

Das Jail­breaken eröffnet indes noch zahl­reiche weitere Möglich­keiten - Infor­mationen hierzu finden auf unserer spezi­ellen Seite zum Jail­break für das Apple iPhone.

Teilen (10)