Überblick

Günstige Handy-Tarife unter 5 Euro im Vergleich

Nicht immer ist die Allnet-Flatrate die beste Wahl als Handytarif, weil sie sich schlicht nicht lohnt. Wir zeigen günstige Discounter-Alternativen, die für wenige Euro Gesprächsminuten und Datenvolumen enthalten.
Von Thorsten Neuhetzki /
AAA
Teilen (119)

Allnet-Flatrate, EU-Flatrate, mehrere Gigabyte Traffic und Multi-SIM zum Pauschalpreis - die Mobilfunkanbieter überschlagen sich derzeit mit ihren Angeboten und ihren Tarifen. Der Nachteil dabei: Viele Kunden brauchen diese vollgestopften Handy- bzw. Smartphone-Tarife gar nicht. Oftmals reicht Kunden ein mehr oder weniger großes Datenvolumen und eine gewisse Anzahl an Gesprächsminuten, eventuell noch einige SMS. Wir haben daher Smartphone-Tarife für unter 5 Euro pro Monat zusammengestellt.

Der Vorteil solcher Tarife: Sie sind deutlich günstiger als die oftmals teuren Allnet-Flatrates. In diesem Text geben wir Ihnen einen Überblick über interessante Discounter-Tarife für Smartphone-Einsteiger und Smartphone-Wenignutzer.

Keine Sprach-Flat: Minutenpakete sind ausreichend

Smartphone mit SparschweinAb knapp 3 Euro geht's los: Telefonieren und Surfen mit dem Smartphone muss nicht viel kosten. Dabei haben wir bei der Auswahl der Tarife Wert darauf gelegt, dass mindestens 50 Gesprächsminuten im Monat inklusive sind. SMS sollten nach Möglichkeit auch enthalten sein, waren aber nicht zwangsweise nötig. Gerade Smartphone-Einsteiger dürfen zumindest anfangs noch den klassischen Nachrichtenkanal nutzen, bevor sie sich für Dienste wie WhatsApp oder Threema entscheiden. Damit diese verwendet werden können, sollten mindestens 100 MB Datenvolumen inkludiert sein. Die monatlichen Gesamtkosten sollten dabei 5 Euro nicht übersteigen.

Natürlich sind nicht alle auf dem Markt verfügbaren Angebote hier dargestellt. Viele Tarife gleichen sich auch wie ein Ei dem anderen. So steht Galeriamobil Prepaid stellvertretend für Tarife wie Expressmobil und n-tv go!. Und statt zu congstar können Interessenten für das Telekom-Netz auch zu ja!mobil oder Penny mobil greifen. Nicht zuletzt unterscheiden sich die Drillisch-Marken oftmals wenig im Angebot, so dass die hier vorgestellten Offerten bei mehreren Anbietern zu finden sind.

Flexibilität und Stabilität

In der Regel haben die ausgewählten Tarife eine kurze Laufzeit, was den monatlichen Wechsel in ein anderes Tarifmodell ermöglicht. Kurzfristig verfügbare Aktionsangebote sind außen vor, die hier vorgestellten Tarife können nach aktuellem Stand jederzeit und bis auf Weiteres gebucht werden. Auch die Konditionen der Tarife sollen dauerhaft gültig sein. Einzige Ausnahme: Der Tarif Smart 50 von DeutschlandSIM, der zwar aktionsweise, doch bereits seit geraumer Zeit und für die gesamte Laufzeit rabattiert wird. Über eine spezielle Unterseite der Anbieter-Homepage [Link entfernt] kann dieser Tarif gebucht werden. Zudem sollten die Angebote flexibel erweiterbar sein. Die meisten dieser Tarife bieten die Möglichkeit, weitere Optionen hinzu zu buchen oder in eine andere Option zu wechseln - je nach Bedarf.

Die Zusammenstellung der Tarife ist unterteilt zwischen Tarifen im Netz von Telekom oder Vodafone auf der zweiten Seite dieses Artikels sowie Tarifen im Netz von Telefónica (o2) auf der dritten Seite. Tarife mit Fokus im E-Plus-Netz sind nicht im Überblick, da keiner der angebotenen Tarife unseren Kriterien nach Preis und Inklusivvolumen entspricht.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (119)

Mehr zum Thema Themenspecial ITk-Discounter

Bild /