Umgestellt

GALERIAmobil: GTCom migriert Kunden ungefragt per SIM-Tausch ins o2-Netz

Der mysteriöse SIM-Karten­tausch bei GTCom mit Mobil­funk­marken wie GALERIAmobil roch von Anfang an nach einem Netz­wechsel - jetzt kann teltarif.de be­stätigen: Die Kunden werden durch den Tausch ungefragt ins o2-Netz migriert. Unsere neue SIM bucht sich nur bei o2 ein.
Kommentare (230)
AAA
Teilen

GTCom hat - wie bereits Anfang März berichtet - damit begonnen, die SIM-Karten seiner Nutzer auszutauschen. Als alleinige Begründung wurden gegenüber den Kunden und teltarif.de "Tarifänderungen" genannt. Das haben wir damals schon bezweifelt - und Recht behalten: Die von GTCom versendeten neuen SIM-Karten funken im o2-Netz. GTCom gehört neuerdings zu Drillisch.

Bereits im vergangenen Jahr - während der damals aufgetretenen technischen Probleme - hatten wir eine SIM-Karte von GALERIAmobil bestellt und mit dieser diverse Tests durchgeführt. Die alten GTCom-SIM-Karten funkten im eigenen virtuellen Mobilfunknetz, das an die Funkmasten von E-Plus angeschlossen war. Und E-Plus gehört mittlerweile zu Telefónica, die Netz-Zusammenschaltung mit o2 läuft und Telefónica gibt Netzkapazität an Drillisch ab.

Vermutungen von teltarif.de zu Netzwechsel bestätigen sich

GALERIAmobil: GTCom migriert Kunden ungefragt per SIM-TauschGALERIAmobil: GTCom migriert Kunden ungefragt per SIM-Tausch Als wir für unsere SIM-Karte die Benachrichtigungs-SMS über den SIM-Kartentausch erhielten, fragten wir explizit bei der GTCom-Geschäftsführung nach, ob mit dem SIM-Karten-Tausch auch ein Netzwechsel verbunden sei. Dies wurde damals verneint, offenbar durften zu diesem Zeitpunkt noch keine Details über die Übernahme durch Drillisch durchsickern. Im Sinne einer guten Kundenkommunikation hätte GTCom den Kunden und der Öffentlichkeit aber reinen Wein einschenken sollen und immerhin den Netzwechsel, der ja nach Erhalt der neuen SIM-Karte ohnehin offensichtlich ist, ankündigen müssen.

Immerhin hat GTCom damals bereits bestätigt, dass mit allen SIM-Karten das Netz-Roaming zwischen E-Plus und o2 funktionieren soll. Dieses ist - wie in zahlreichen Hintergrund-Berichten von teltarif.de ausgeführt - aktuell noch nicht bundesweit freigeschaltet. Mit unserer neuen GTCom-SIM-Karte haben wir explizit versucht, das E-Plus-Netz zu nutzen, doch in Berlin steht das Netz-Roaming noch nicht zur Verfügung. Auch bei den Einstellungen für den Internetzugang gibt es ausschließlich APN-Einstellungen von o2 zur Auswahl.

Wie bereits angekündigt ist die neue SIM-Karte in allen drei SIM-Formaten, also Mini-, Micro- und Nano-SIM vorgestanzt, die alte Karte gab es nur als Mini-SIM. Von der grünen GALERIAmobil-Farbe ist nichts mehr zu sehen, nicht einmal mehr der Name GALERIAmobil steht auf der SIM. Stattdessen dominiert ein Blau, das an o2 erinnert.

Im Begleitbrief zu unserer neuen SIM-Karte ist zu lesen, dass am 26. März die neuen Tarifdetails im Kundenkonto abrufbar sein sollen. Denn obwohl wir 10 Euro Guthaben auf unserem GALERIAmobil-Konto haben, kann die neue SIM auf dieses noch nicht zugreifen. Im Brief steht, dass der bisherige Account ebenfalls am 26. März auf die neue Karte geschaltet werden soll. Wenn wir mit der Karte dennoch surfen wollen, erscheint ein Portal von o2, auf dem wir zur Gut­haben­auf­ladung aufgefordert werden.

Wir haben die Um­stellungs­maß­nahmen weiter beobachtet und die dabei auftretenden Probleme in einem separaten ausführlichen Bericht zusammengefasst.

Teilen

Mehr zum Thema GALERIAmobil