Umstellungsmassnahmen

GTCom: Neues Kundencenter und Optionsbuchung bei GALERIAmobil im Test

Bei GTCom ist der SIM-Tausch mit Netzwechsel weiterhin in vollem Gange und nun lässt sich auch das neue Kundencenter erstmals nutzen. Wir haben die Account-Umstellung und die Buchung einer Datenoption getestet.
Kommentare (230)
AAA
Teilen (1)

Die neue GTCom-SIM im o2-NetzDie neue GTCom-SIM im o2-Netz Nach den ganzen Umstellungsmaßnahmen bei GTCom mit dem Netzwechsel zu o2, bei denen es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Problemen gekommen war, kehrt offenbar langsam die Normalität bei GTCom ein, das neuerdings zu Drillisch gehört.

Ein Phänomen bei der Umstellung, die ganz ohne Abstimmung und Rücksprache mit den Nutzern durchgezogen wird, war beispielsweise, dass bei vielen Anwendern die alte SIM im E-Plus-Netz bereits abgeschaltet wurde, obwohl die neue SIM im o2-Netz noch gar nicht angekommen war. Einige Nutzer hatten auch die SIM, mussten aber dann mehrere Stunden oder Tage auf die Koppelung mit ihrem Kunden- und Guthabenkonto warten. Laut diversen Leser-Rückmeldungen lösen GTCom und Drillisch diese Probleme allerdings zusehends. Zu Problemen kann es aber noch beim Login ins neue Kundencenter kommen, wie unser Test zeigt.

Umstellung auf neues Kundencenter ebenfalls schlecht kommuniziert

Die Umstellung auf das neue Kundencenter wurde ebenfalls nur spärlich gegenüber den Kunden erläutert. In unserem Begleitbrief zur neuen SIM-Karte im o2-Netz war zu lesen, dass die Umstellung auf das neue Kundencenter für uns am 26. März stattfinden sollte. Wir sollten dann ein neues Passwort per SMS erhalten. Dieses kam am Freitag allerdings erst um 14:20 Uhr an, funktionierte aber noch nicht, weder beim alten noch beim neuen Kundencenter.

Denn am Freitag gab es in den Wirren der ganzen Umstellungsmaßnahmen das Phänomen, dass das alte und das neue Kundencenter gleichzeitig existierten. Unter galeria-mobil.de/mein-galeriamobil war noch das alte Kundencenter erreichbar, dort konnten wir uns mit dem alten Passwort einloggen und sahen auch den aktuellen Kontostand. Unter service.gtcom-partner.de [Link entfernt] existierte bereits das neue Portal, ohne dass GTCom diese Adresse offiziell irgendwo bekannt gegeben hätte. Hier konnten wir uns allerdings nach dem Eintreffen der Passwort-SMS weder mit dem alten noch mit dem neuen Passwort anmelden.

Assistent bei erstmaligem Einloggen ins neue Kundencenter

Der Assistent zur Einrichtung des neuen KundencentersDer Assistent zur Einrichtung des neuen Kundencenters Am Spätnachmittag des Freitag entdeckten wir dann, dass GTCom und Drillisch das neue Kundencenter auf der GALERIAmobil-Webseite integriert hatten, das alte Portal war also definitiv abgeschaltet. Nun funktionierte auch unser neues Passwort erstmals. Doch auch hier mussten wir durch Ausprobieren etwas herausfinden, was GTCom den Kunden eigentlich offiziell mitteilen müsste: Beim erstmaligen Login muss als Benutzername nun nicht mehr die eigene Rufnummer im Format 491573[Rufnummer] eingegeben werden, sondern im Format 01573[Rufnummer]. Außerdem müssen zwingend Cookies akzeptiert werden, was bei uns im Internet Explorer trotz richtiger Konfiguration bis jetzt nicht funktioniert. Immerhin können wir das Kundencenter im Firefox nutzen.

Schlecht programmiert: Hier gehts nur mit Tabulator-Taste weiterSchlecht programmiert: Hier geht's nur mit Tabulator-Taste weiter Nach dem ersten Einloggen entdeckten wir, dass wir uns diesen neuen Benutzernamen in der oben genannten Form auch nicht merken müssen. Denn bevor die Startseite des eigenen Accounts erscheint, muss ein Assistent abgeschlossen werden. Auf dem ersten Begrüßungsfenster muss der Kunde zwingend einen aus Buchstaben oder Zahlen bestehenden Benutzernamen für den Account sowie ein neues Passwort festlegen. Der Benutzername muss mindestens einen Buchstaben enthalten und darf keine Sonderzeichen beinhalten.

Anschließend muss eine Sicherheitsfrage zum Zurücksetzen des Passworts festgelegt und beantwortet werden. Dummerweise war auf unserem Bildschirm das Fenster mit dem Einrichtungsassistent nicht komplett zu sehen und es gab keinen Scrollbalken. Mit der Tabulatortaste konnten wir dann aber zum Bestätigungsbutton springen.

In unserem Test landeten wir daraufhin wieder auf der Anmeldeseite. Hier konnten wir uns dann erstmals mit der neu festgelegten Kombination aus Benutzername und Passwort anmelden und kamen erstmals auf die Hauptseite des neuen Kundenkontos.

Neues Kundenkonto: Hinweis auf Netzabdeckung und Netzverfügbarkeit bei o2

Übersichtsseite des neuen KundencentersÜbersichtsseite des neuen Kundencenters Das Kundencenter erscheint uns auf den ersten Blick recht übersichtlich. Auf der rechten Seite gibt es eine Leiste, auf der Benutzername, Rufnummer, der Tarif, aktuelle Umsätze und das Guthaben aufgeführt sind. Insgesamt kommt das neue Kundencenter optisch und von der Bedienung her deutlich moderner daher als das alte Kundencenter, dass wir in unserem Test vom vergangenen Jahr als angestaubt bezeichnen mussten.

Gegliedert ist das neue Kundencenter in die Hauptabteilungen "Mein Tarif", "Meine Daten", "Services", "Angebote" und "Hilfe/FAQ". Anschrift und andere persönliche Daten wurden bei uns korrekt übernommen. Auch unser Guthaben von 11 Euro, das um das Bonusguthaben von 5 Euro anlässlich des SIM-Wechsels aufgestockt wurde, war korrekt verbucht.

Interessant ist, dass es in der Abteilung "Hilfe/FAQ" zwei Links zur GTCom Netzabdenkung und GTCom Netzverfügbarkeit gibt. Diese Links sind allerdings nur im eingeloggten Zustand nutzbar - auf diesen Seiten sollte nun auch der letzte Nutzer bemerken, dass er mittlerweile im o2-Netz funkt.

Optionsbuchung: Datenoption testweise gebucht

Buchung einer neuen TarifoptionBuchung einer neuen Tarifoption Da auf unserer SIM-Karte als Datenoption "GPRS by Call" zum Preis von 5 Cent pro MB voreingestellt war, entschlossen wir uns dazu, die Option Data 500 zum Preis von 4,95 Euro monatlich zu buchen. Dies geht innerhalb weniger Sekunden, GPRS by Call wird dabei richtigerweise deaktiviert. Eine gute Idee ist der grüne Button, der immer neben der gerade gebuchten Option auftaucht, damit der Kunde weiß, welche Option gerade aktiv ist.

Wirklich aktiviert ist die Option damit allerdings noch nicht: Denn in einem Popup begegnete uns dieselbe Aussage wie seinerzeit beim alten Kundencenter, dass die Umstellung bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen könne. Die Bestätigungs-SMS traf dann allerdings nach 10 Minuten ein. Allerdings hieß es dort "Lieber Kunde, Ihr Highspeed Internet-Volumen wurde wunschgemäß um 500 MB bis zum erhöht" - hier fehlte das korrekte Datum für den Ablauf der Option. Auch im Kundencenter war ca. 15 Minuten nach der Buchung noch keine Änderung in der Bestellhistorie zu sehen und das Guthaben stand weiterhin bei 16 Euro.

Hier dürfte es in den kommenden Tagen bei GTCom und Drillisch also noch weiteren Korrekturbedarf geben. Vereinzelte Leser berichten auch davon, dass sie ihre in einer Galeria-Kaufhof-Filiale erworbenen Guthaben-Codes zum Teil (noch) nicht einlösen können. Hier bleibt es also abzuwarten, wie schnell GTCom diese verbleibenden Probleme in den Griff bekommt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema GALERIAmobil