Modell-Überblick

Tischtelefone für GSM und UMTS in der Übersicht

Tischtelefone für GSM und UMTS können einen Festnetzanschluss in der Ferienwohnung, im Seniorenheim oder im Baucontainer ersetzen. Dabei bieten sie oft mehr Komfort als ein Handy oder Smartphone. Es gibt sogar Modelle mit Android, WLAN-Hotspot oder DECT-Basis.
AAA
Teilen (48)

Tischtelefone für GSM, UMTS und LTE in der Übersicht

SIM-Karten kann man nicht nur in ein Handy oder Smartphone stecken. Seit vielen Jahren gibt es auch Tisch­tele­fone, die auf den ersten Blick wie ein Fest­netz­tele­fon aussehen, aber Telefonate über das Mobil­funk­netz erlauben. Dazu wird eine SIM-Karte in das Telefon gesteckt. Viele aktuelle Tischtelefone haben sogar einen Akku, damit das Telefon auch stundenweise ohne Steckdose betrieben werden kann.

Viele aktuelle Tischtelefone unterstützen lediglich das Telefonieren über das GSM-Netz, seit einigen Jahren sind auch Modelle mit UMTS-Unterstützung verfügbar. Eine Seltenheit bleiben LTE-Tischtelefone, doch auch hier gibt es bereits erste Modelle, die aber in Europa noch schwer zu bekommen sind.

Wofür benötigt man ein GSM-Tischtelefon?

Ein GSM-Tischtelefon mit Hörer und physischer Tastatur bietet für das stationäre Telefonieren zuhause und im Büro mehr Komfort als mit Handy oder Smartphone am Ohr, vor allem für Vieltelefonierer. Einige der erhältlichen Modelle richten sich daher speziell an Geschäftskunden, es gibt aber auch peppige Retro-Modelle, die man beispielsweise in der Ferienwohnung, im Wohnwagen oder einer Camping-Hütte verwenden kann. Bei gutem Mobilfunkempfang ist der Festnetzanschluss damit verzichtbar. Auch Messestände, Behelfsbüros, Baucontainer oder Senioren-Wohnheime sind als Einsatzort denkbar.

Nutzer eines GSM-Tischtelefons sollten sich überlegen, ob sie auf dem Gerät über ihre reguläre Handy-Nummer erreichbar sein wollen, dann ist es sinnvoll, beim eigenen Provider eine Multicard zu beantragen, um das Umstecken zu vermeiden. Wer für das GSM-Tischtelefon eine eigene Nummer haben möchte, kann sich dafür entweder eine Prepaidkarte (Tarifvergleich Prepaidkarten) oder einen Vertrags-Tarif ohne Grundgebühr (Tarifvergleich Laufzeitverträge ohne Grundgebühr) besorgen. Zu guter Letzt kann man sich dann sogar noch eine Festnetznummer auf den Handy-Vertrag buchen lassen oder gleich eine SIM-Karte mit Festnetznummer wie bei simquadrat erwerben.

In unserer Modellübersicht zeigen wir nun ausgewählte Tischtelefone für GSM/UMTS/LTE - weiter geht es jeweils mit einem Klick auf das Bild!

GSM-Tischtelefone in der Übersicht
1/11 – Bild: Opis Technology
  • GSM-Tischtelefone in der Übersicht
  • Aligator T100
  • Bondwell Wireless Quadband GSM Classic Desk-TelePhone
  • Jablocom Essence
  • Jablocom Raven
Teilen (48)

Mehr zum Thema Telefonieren