Report

In diesen Ländern werden GSM und UMTS abgeschaltet

Ein welt­weiter Report der Netz­aus­rüster-Indus­trie hat ermit­telt, in welchen Ländern GSM- und UMTS-Netze abge­schaltet wurden und wo dies bereits geplant ist. Der Bericht hält auch Über­raschungen zu Deutsch­land bereit.

GSA-Report zur Abschaltung von 2G und 3G GSA-Report zur Abschaltung von 2G und 3G
Bild: dpa
Da Frequenz­spek­trum ein rares Gut ist, wurden und werden welt­weit ältere Netz­stan­dards wie GSM und UMTS abge­schaltet, um die hier­durch frei werdenden Frequenzen für den Ausbau von LTE, 5G oder techo­logie­neu­tral zu verwenden.

Aller­dings verfolgen diverse Länder hier ganz unter­schied­liche Stra­tegien, wie man beispiels­weise in Europa sehen kann. In der Schweiz wurde beispiels­weise zunächst GSM ange­schaltet, während Deutsch­land 2021 als erstes UMTS abge­schaltet hat. Ein Indus­trie-Report hat nun die welt­weite Situa­tion zusam­men­gefasst.

Einige Zahlen zur Abschal­tung

GSA-Report zur Abschaltung von 2G und 3G GSA-Report zur Abschaltung von 2G und 3G
Bild: dpa
Die "Global mobile Suppliers Asso­cia­tion" (GSA) ist sozu­sagen der Welt­ver­band, in dem die Netz­werk­aus­rüster zusam­men­geschlossen sind, die welt­weit die Mobil­funk-Netz­betreiber mit Technik belie­fern. Heute hat die GSA wieder einen Report zur Netz­abschal­tung vorge­legt, der inter­essante Zahlen und Details enthält. Der Bericht stützt sich auf von der GSA gesam­melte Infor­mationen über die welt­weite Abschal­tung von 2G und 3G und konzen­triert sich auf die Anzahl der Betreiber, die diese Netze bereits abge­schaltet haben, die dabei sind, dies zu tun, und dieje­nigen, die einen solchen Schritt planen. Er nennt auch Länder und Gebiete, in denen Abschal­tungen durch­geführt, abge­schlossen oder geplant sind.

Bis Ende September 2022 hatte die GSA 142 Betreiber iden­tifi­ziert, die die 2G-Abschal­tung entweder abge­schlossen haben, dies planen oder gerade durch­führen, sowie 3G-Abschal­tungen in 56 Ländern und Terri­torien.

GSM: 76 Netz­betreiber in 43 Ländern und Terri­torien haben die 2G-Abschal­tung entweder abge­schlossen oder geplant. Davon haben 24 Betreiber in 15 Ländern und Terri­torien die 2G-Abschal­tung abge­schlossen. 51 Betreiber in 31 Ländern und Terri­torien haben die 2G-Abschal­tungen geplant. Bei zwei Betrei­bern in zwei Ländern und Terri­torien läuft derzeit die 2G-Abschal­tung.

UMTS: 80 Netz­betreiber in 42 Ländern und Terri­torien haben die 3G-Abschal­tung entweder abge­schlossen, geplant oder führen diese aktuell durch. Davon haben 28 Betreiber in 17 Ländern und Terri­torien die 3G-Abschal­tung abge­schlossen. 46 Netz­betreiber in 31 Ländern haben die 3G-Abschal­tungen geplant, und bei sechs Betrei­bern in sechs Ländern und Terri­torien ist die 3G-Abschal­tung im Gange.

Einzelne Länder - mit Über­raschungen

Wie genau der GSA-Report die Wirk­lich­keit wieder­gibt, lässt sich schwer beur­teilen. Das wird deut­lich, wenn man sich die Land­karten im Report anschaut. Auf der Karte zur GSM-Abschal­tung sind als Länder mit abge­schlos­sener GSM-Abschal­tung beispiels­weise die USA, die Schweiz, Südafrika, China und Austra­lien genannt. Mit dem Status "GSM-Abschal­tung geplant" ist aller­dings fast der komplette euro­päi­sche Konti­nent genannt - inklu­sive Deutsch­land.

Das kann aber nur ganz allge­mein stimmen. Selbst­ver­ständ­lich ist für "irgend­wann" auch in Deutsch­land die GSM-Abschal­tung geplant, konkrete Abschalt­pläne der drei hiesigen Netz­betreiber wurden aller­dings noch nicht veröf­fent­licht. Hier ist es also unklar, auf welche Daten sich der Report bezieht oder ob er schlicht und ergrei­fend ledig­lich eine "weiche" Planung mit "Abschal­tung irgend­wann" abge­bildet hat.

Bei der UMTS-Abschal­tung werden die USA, Deutsch­land, Italien, China, Indien, Norwegen und auch noch einige andere Länder genannt, in denen die Abschal­tung abge­schlossen ist. Geplant ist die UMTS-Abschal­tung beispiels­weise in Russ­land, Saudi-Arabien, Austra­lien und einigen euro­päi­schen Ländern.

Das Fazit der GSA

Das Tempo der 2G- und 3G-Abschal­tungen dürfte laut dem Fazit der GSA in den kommenden Jahren zunehmen, da zahl­reiche Betreiber aus der ganzen Welt planen, diese Netze abzu­schalten. Die stei­gende Zahl von 4G- und 5G-Geräten und die Einfüh­rung dieser Tech­nolo­gien werden zu einer sinkenden Akzep­tanz- und Nutzungs­rate von 2G und 3G führen, was die Notwen­dig­keit für Betreiber und Länder erhöht, Frequenzen für 4G- und 5G-Upgrades frei­zugeben. Aufgrund dieser Faktoren ist zu erwarten, dass neue Betreiber Pläne zur Abschal­tung ihrer 2G- und 3G-Tech­nolo­gien ankün­digen.

Der ausführ­liche Report mit Auflis­tung aller Länder steht aller­dings nur GSA-Mitglie­dern zur Verfü­gung.

Mehr zum Thema GSM-Netz