Routing

Google Transit: Google Maps zeigt jetzt Zugverbindungen an

Verbindungen der Deutschen Bahn im Nah- und Fernverkehr abrufbar
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Bei Google Maps sind ab sofort auch alle Zugverbindungen der Deutschen Bahn integriert. Dabei handelt es sich um den neuen Dienst Google Transit, der dem Reisenden eine Routenabfrage mit dem Zug auf Basis der Fahrplandaten der Deutschen Bahn ermöglicht - dies im Nah- und Fernverkehr. Neben den Google-Maps-Optionen "Mit dem Auto" für den Autofahrer und "Zu Fuß" für den Fußgänger, steht damit eine weitere Routen-Auswahl zur Verfügung.

Google TransitGoogle Transit Um sich die gewünschte Reise-Route mit der Bahn über Google Maps berechnen zu lassen, müssen bei Google Transit der Abfahrts- und Zielort angeben werden. Dabei kann sich der Nutzer auch die jeweilige Uhrzeit sowie das Datum einstellen, um sich entsprechende Verbindungen anzeigen zu lassen. Für mehr als 500 Regionen und Städte soll Google Transit nutzbar sein.

Route mit Google Transit richtig planen

Der Nutzer kann unter dem Punkt "Bevorzugt" auswählen, ob er "alle öffentlichen Verkehrsmittel", nur "Bus", nur "U-Bahn", nur "Zug" oder nur "Straßenbahn" in der Berechnung der Route einfließen lassen möchte. Außerdem kann der Anwender noch zwischen "Beste Route", "Wenig Umsteigen" und "Kurze Fußwege" wählen.

Anfrage über Google TransitAnfrage über Google Transit Hat sich der Nutzer für eine der möglichen Routen entschieden, kann auch gleich die Buchung eines Online-Tickets über bahn.de vorgenommen werden. Via Klick auf den Link unter der jeweiligen Verbindungs-Anzeige gelangt der Nutzer direkt zum Ticketverkauf der Deutschen Bahn und erhält nochmals alle Informationen zu der Verbindung. Google Transit funktioniert auch über die App von Google Maps für Smartphones und Tablets.

Erst vor Kurzem hatte Google seinen Dienst Google Maps auch mit Offline-Modus zur Verfügung gestellt. So können sich Nutzer Ausschnitte aus den Karten auf das Smartphone oder Tablet laden, um diese dann zu einem späteren Zeitpunkt ohne Internet-Zugang zu nutzen.

Teilen

Mehr zum Thema Google Maps