Stopp

Eingestellt: Keine Tablets mehr von Google

Googles Tablet-Sparte ist nicht unbe­dingt ein Dauer­gesprächs­thema in der Tech­nikwelt. Mögli­cher­weise ein Grund dafür, dass das Unter­nehmen sich von den flachen Compu­tern verab­schiedet.
AAA
Teilen (1)

Wer an Hard­ware von Google denkt, hat sicher­lich eher Smart­phones wie das Pixel 3 oder das neue Pixel 3a auf dem Schirm statt Tablets. Im Oktober vergan­genen Jahres hatte Google mit dem Pixel Slate noch das erste Tablet mit ChromeOS vorge­stellt. Jetzt ist offenbar Schluss mit der Entwick­lung und Produk­tion von Tablets.

Offi­zielle Ankün­digung auf Twitter

Googles Hard­ware-Chef Rick Osterloh hat auf seinem Twitter-Account offi­ziell ein State­ment dazu abge­geben.

Dort ist die Rede davon, dass sich Google mehr auf die Entwick­lung von Laptops fokus­sieren will. Partner, die beispiels­weise Android auf ihren Tablets nutzen, sollen aber weiterhin unter­stützt werden. Beliebte Android-Tablets kommen unter anderem aus dem Hause Samsung (Aktuell im Test haben wir das Samsung Galaxy Tab A 10.1).

Google Pixel Slate
In einem zweiten State­ment räumt Osterloh die Speku­lationen aus dem Weg, dass das Pixel Slate nicht mehr unter­stützt werden soll.

Googles Pixel 4-Modelle werden im Herbst erwartet. Der Hersteller hatte zwar schon geren­dertes Bild­mate­rial offi­ziell bestä­tigt, aktuell kursieren aber weitere Fotos im Netz. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Tablet