Neue Kritierien

Google überarbeitet Ranking für mobile Suche

Obwohl viele Verträge durchaus mit etlichen GB an mobilen Datenvolumen ausgestattet sind, ist nicht überall das Netz auch wirklich gut ausgebaut. Dem will Google künftig mehr Rechnung tragen bei Suchergebnissen auf dem Smartphone.
AAA
Teilen (5)

Internet-Nutzer suchen vermehrt per Smartphone in Suchmaschinen statt über den Computer, und das muss auch Google berücksichtigen. Das Ranking von Websites in der mobilen Google-Suche spielt daher eine wichtige Rolle und genau da wird sich schon bald wieder etwas verändern.

Wie Google mitteilt, wird die Performance einer Website ab Juli 2018 nicht nur in der Desktop-Variante der Google-Websuche eine Rolle spielen, sondern auch auf mobilen Geräten. Der US-Konzern selbst bezeichnet die Änderung in Wertung von mobilen Suchergebnissen als "Speed Update".

Dem Blogbeitrag zu Folge wird sich jedoch nur für einen sehr geringen Prozentsatz aller Websites auch mobil tatsächlich etwas ändern.

Schnellere Ergebnisse auch mobil

Google WebsucheSchnelle Websites bevorzugt in mobiler Google-Suche Um die Entscheidung zu rechtfertigen, dass der Page Speed ein wichtiges Kriterium für das Ranking mobiler Suchergebnisse wird, zitiert Google eine eigene Studie zu dem Thema. In dieser wird anhand statistischer Erhebung gezeigt, wie sehr die Wahrscheinlichkeit zum Verlassen der Website führt, je länger der eigentliche Inhalt zum Laden braucht.

Eine Berücksichtigung der verwendeten Technologie für die Inhalte der Websites spielt nach Googles Angaben bei der Bewertung keine Rolle. Der Konzern gibt zumindest interessierten Web-Entwicklern Tools an die Hand, um ihre Websites für den mobilen Gebrauch zu optimieren. Dazu gehören der Chrome User Expereince Report neben Lighthouse und auch PageSpeed Insights.

Auch wenn der Page Speed mobil künftig eine größere Rolle spielt, wird der Inhalt einer Website zum gesuchten Thema nach wie vor die größte Rolle spielen. Selbst dann, wenn die entsprechenden Websites in den Suchergebnissen eine sehr langsame Performance aufweisen. Genau das ist auch der Grund, warum Google selbst davon ausgeht, dass lediglich ein geringer Prozentsatz der Such­ergebnisse von den neuen Ranking-Kritierien direkt betroffen sein wird.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, wie Sie mit wenigen Hilfsmitteln bessere Suchergebnisse sowohl mobil als auch am Desktop erreichen können.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Suchmaschinen