Straßenbetrachtung

Verwirrung um Zukunft von Google Street View

Google widerspricht dem Aus von Street View in Deutschland
Von Thorsten Neuhetzki
Kommentare (632)
AAA
Teilen

Wie geht es weiter mit Google Street View?Wie geht es weiter mit Google Street View? Es wirkte ein bisschen, als stünde Google in die Ecke und schmollt: Nach übereinstimmenden Berichten, die allerdings alle auf searchengineland.com zurückgehen, soll Street View in Deutschland nicht weitergeführt, sondern auf dem heutigen Stand eingefroren werden. Vor dem Start von Google Street View, das eine Betrachtung von durch Google gemachte Fotos ermöglicht, hatte es in Deutschland enorme Proteste gegen den Dienst seitens Politik, Datenschutz und Verbrauchern gegeben. Mögliches Resultat hätte nun die Einstellung der Weiterentwicklung sein können. Doch Google widerspricht den Berichten.

Google-Sprecher Kay Oberbeck dementierte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa, dass Google die Fotoaufnahmen für Street View in Deutschland gestoppt habe. "Wir haben den Dienst doch erst vor einigen Monaten eingeführt. Daher gibt es keinen Grund, derzeit erneut Aufnahmen für Street View zu machen." Gegenüber teltarif.de sagte eine Sprecherin, seitens Google gebe es keine Veränderungen, sondern den Stand von Anfang des Jahres. Demnach gibt es derzeit keine Pläne, neue Städte online zu stellen, allerdings sei dieses keine gernelle Entscheidung gegen neue Städte. Bereits Anfang des Jahres bestätigte Google gegenüber teltarif.de, dass zumindest in diesem Jahr keine weiteren Städte online gehen werden.

Street View bekommt Konkurrenz durch Streetside

searchengineland.com hatte einen Sprecher des Internetriesen damit zitiert, dass keine neuen Fotos in Deutschland onlinegestellt werden. Das betreffe zum einen erneuerte Fotos von den 20 Städten, die bereits online sind, zum anderen aber auch neue Städte. Eine Erweiterung von Google Street View wäre somit unwahrscheinlich gewesen.

Schon vor einigen Wochen hatte Google angekündigt, dass die Street-View-Autos, die damals für viel Aufsehen gesorgt hatten, in Kürze wieder fahren werden. Es sollen hier zwar Fotos gemacht werden, diese sollen jedoch nicht veröffentlicht werden. Die Fotos sollen lediglich internen Zwecken und der Verwertung von Informationen bei Google Maps dienen.

Interessant wäre die Nicht-Aktualisierung von Google Street View vor allem im Hinblick darauf, dass Microsoft ab Mai in Deutschland mit vergleichbaren Autos Deutschland abfotografieren möchte und so eigenes Bildmaterial für sein neues Projekt Bing Streetside generiert. Für dieses Projekt hat sich auch Microsoft bereits entsprechende Schelte der Datenschützer eingeholt.

Teilen

Weitere Artikel zu Google Street View