App-Update

Google Street View funktioniert nun auf dem iPhone X

Nun dürfen auch User eines Apple iPhone X die Welt virtuell über den Google-Dienst Street View erkunden. Nach großer Verspätung wird das Highend-Smartphone unterstützt.
AAA
Teilen (5)

In der Urlaubszeit dürfte die App Google Street View besonders nützlich sein, etwa um potenzielle Reiseziele vorab virtuell zu erkunden. Anwender eines Apple iPhone X blieben bislang jedoch außen vor. Nun berichten mehrere Besitzer des iOS-Smartphones, dass mit der Aktualisierung auf die Version 2.13.3 eine Kompatibilität für das iPhone X ergänzt wurde. Im Apple App Store ist hingegen nichts von dieser Neuerung zu lesen. Dort heißt es schlicht nur, dass es zahlreiche Optimierungen der Benutzeroberfläche nebst Fehlerkorrekturen gebe.

Street View ist jetzt auch auf dem iPhone X nutzbar
Street View ist jetzt auch auf dem iPhone X nutzbar

Google Street View arbeitet mit dem iPhone X zusammen

Rund neun Monate ist das aktuelle Apple-Oberklasse-Smartphone auf dem Markt, aber erst jetzt hat sich Google darum bemüht, eine Kompatibilität zu Street View zu gewährleisten. Weshalb die Anpassung so lange auf sich warten ließ, blieb bislang von der Alphabet-Tochter unkommentiert. Denkbar wäre eine Hürde durch die unkonventionelle Kombination aus der Auflösung von 2436 mal 1125 Pixeln und dem 19,5:9-Bildschirmformat. Eine weitere Eigenheit des iPhone X im Vergleich zu seinen Geschwistern iPhone 8 und iPhone 8 Plus ist die Notch. Allerdings nutzen auch andere Hersteller wie Huawei (Nova 3 Plus) das 19,5:9-Format, wenn auch mit anderen Auflösungen. Am Chipsatz Apple A11 Bionic kann die verspätete Kompatibilität von Street View zum iPhone X allerdings nicht liegen, da das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus dasselbe SoC besitzen.

Street View ist hierzulande nur eingeschränkt nutzbar

Google behandelt Deutschland im Bezug auf die 360-Grad-Aufnahmen der App stiefmütterlich. Es gibt nur wenige Orte, an denen eine Rundumsicht geboten wird. Zwar sind hierzulande momentan wieder mit Kameras ausgestattete Fahrzeuge unterwegs, diese aktualisieren aber nur das gängige Kartenmaterial. In anderen Ländern, insbesondere den USA, sieht es da schon besser aus. Doch mit Street View lassen sich nicht nur Orte erkunden, sondern auch selbst Panoramaaufnahmen erstellen und teilen. Eine 360-Grad-Kamera ist hierfür empfehlenswert, aber nicht zwingend notwendig. Zudem arbeitet das Programm mit Google Maps zusammen. Sie können Street View hier im Apple App Store in der neuen Version 2.13.3 kostenlos für ihr iOS-Mobilgerät herunterladen.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Google Suchmaschine