Spielestreaming

Google Stadia mit iPhone und iPad streamen - so gehts

Bislang funk­tio­nierte die mobile Vari­ante von Google Stadia nur über diverse Android-Geräte. Jetzt können auch Nutzer von iPhone und iPad Spiele streamen.

Google Stadia jetzt über den Safaria-iOS-Browser spielen Google Stadia jetzt über den Safaria-iOS-Browser spielen
Bild: Google, Screenshot: teltarif.de
Googles Spie­lestrea­ming-Dienst Stadia kann an einem TV-Gerät mit HDMI-Anschluss oder über diverse Android-Smart­phones genutzt werden. Hüter von iOS-Geräten wie iPhone und iPad blieben bislang außen vor. Das ändert sich nun.

Google hat offi­ziell das Funk­tio­nieren von Stadia über iOS-Geräte bekannt gegeben. Aller­dings nicht wie bei Android-Geräten.

Google Stadia mit iOS: die Details

Google Stadia jetzt über den Safaria-iOS-Browser spielen Google Stadia jetzt über den Safaria-iOS-Browser spielen
Bild: Google, Screenshot: teltarif.de
Google hat über den Twitter-Kanal Stadia verkündet, dass nun auch iOS-Geräte unter­stützt werden. Bis dato war es nur möglich, Spiele mit Google Stadia über einen TV-Bild­schirm über den Chro­mecast Ultra oder zahl­reiche Smart­phone-Modelle mit Android-Betriebs­system, darunter Samsung Galaxy S20, Galaxy S10, Galaxy S10+, Google Pixel 4, OnePlus 8 und OnePlus Nord, zu verwenden.

Während Nutzer von Android-Geräten die passende Stadia-App aus dem Google PlayStore herun­ter­laden können, funk­tio­niert die eigene Spie­lestrea­ming-App aber weiterhin mit iPhone und iPad nicht. Dazu sind der Safari-Browser nötig und ein kleiner Trick.

Google Stadia über den Safari-Browser

Der Twitter-Post verrät das Proze­dere, das nötig ist, um Google Stadia über ein iPhone oder ein iPad spielen zu können. Über den Safari-Browser muss zunächst die Stadia-Webseite aufge­rufen werden.

Anschlie­ßend muss über das Teilen-Symbol rechts in der Browser-Leiste neben dem Plus- und dem Tab-Symbol die Webseite als Shortcut auf den Home-Bild­schirm hinzu­gefügt werden. Nun kann mit dem Klick auf das Shortcut eine Verbin­dung zu Stadia mit den Login-Daten des Google-Kontos herge­stellt werden.

Wir haben die Anmel­dung über ein iPad mit Safari-Browser und Google-Konto auspro­biert. Das hat auch auf Anhieb geklappt. Nach der Anmel­dung ploppte der Hinweis auf, dass über diesen Browser nun gespielt werden kann, es sich aber noch um eine Test- und Entwick­lungs­phase handelt.

Als Google Stadia vor gut einem Jahr verfügbar wurde, haben wir die Spie­lestrea­ming-Lösung einem ausführ­lichen Test unter­zogen.

Mehr zum Thema Google Stadia