Apps

Gerücht: Google Play Store künftig auf dem Blackberry verfügbar

Zahlreiche neue Android-Apps möglicherweise am Blackberry nutzbar
Kommentare (232)
AAA
Teilen

Der angeschlagene Smartphone-Hersteller Blackberry ist offenbar bemüht, seine Geräte für Kunden attraktiver als bisher zu gestalten. Vor allem die seit Anfang des Jahres verfügbaren Handhelds mit dem neuen Betriebssystem Blackberry 10 werden von potenziellen Kunden bislang nicht angenommen. Noch heute verkaufen sich - im Umfeld von Geschäftskunden - ältere Blackberry-Smartphones deutlich besser.

Blackberry hatte versucht, gleich zum Start seiner aktuellen Plattform für eine möglichst große Anzahl an Apps zu sorgen. So ist es möglich, wie zuvor schon auf dem Playbook-Tablet, Android-Anwendungen für Blackberry 10 anzupassen und so auch auf die Smartphones des kanadischen Herstellers zu bringen. Dabei werden die portierten Anwendungen allerdings über die Blackberry World, den Appstore von Blackberry, verteilt.

Google Play Store auf dem Blackberry Z10Google Play Store auf dem Blackberry Z10 Das Onlinemagazin Crackberry hat nun Fotos eines Blackberry Z10 mit installiertem Google Play Store veröffentlicht. Angeblich sollen die Blackberry-Handys mit dem nächsten größeren Software-Update somit direkten Zugriff auf den für die Android-Plattform gedachten App-Shop bekommen. Eine offizielle Bestätigung für diese Umstellung gibt es bislang nicht.

Ist die Portierung des Google Play Store realisierbar?

Die große Anzahl an Android-Anwendungen im Umfeld des durchaus gelungenen Blackberry-10-Betriebssystems könnte durchaus für potenzielle Smartphone-Käufer interessant sein. Es stellt sich allerdings die Frage, ob Google mit der Portierung seines gesamten Appstores auf eine konkurrierende Plattform einverstanden wäre.

Zudem ist es unklar, ob die Installation von Android-Apps künftig einfacher als bislang möglich ist und Blackberry sein Betriebssystem derart anpasst. Direkt aus dem Google Play Store würden die Nutzer schließlich die Android-Installationsdatei auf ihr Blackberry laden und nicht mehr - wie jetzt üblich - speziell angepasste Versionen der entsprechenden Apps.

Wie gut laufen "echte" Android-Apps auf dem Blackberry?

Fraglich ist darüber hinaus, wie stabil und flüssig native Android-Anwendungen auf einem Blackberry laufen würden. Die bislang verfügbaren Portierungen laufen oft eher schlecht als recht und können von der Stabilität her nicht mit Apps konkurrieren, die direkt für Blackberry 10 entwickelt wurden. Nicht umsonst wirbt Blackberry seit einiger Zeit in der Blackberry World bei nativen Anwendungen mit einem entsprechenden Logo, verbunden mit dem Hinweis, dass die Applikation speziell für Blackberry entwickelt wurde.

Das Konzept, den kompletten Google Play Store auf das Blackberry zu bringen, ist sicher reizvoll und könnte mit dazu beitragen, neue Kundenkreise zu erschließen und Blackberry aus der Talsohle verhelfen. Die Frage, ob, wann und in welcher Form diese angeblichen Pläne umgesetzt werden können, bleibt aber vorerst offen.

Teilen

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones