Speicherplatz sparen

Google Play: App-Archivierung wird per Update ausgerollt

Bislang gab es nur die Möglich­keit, eine App zu behalten oder sie zu löschen. Mit der App-Archi­vie­rung wird Google Play um eine sinn­volle Option erwei­tert.

Mit dem neuesten Update von Google Play startet die lang erwar­tete App-Archi­vie­rung. Diese Funk­tion kann Spei­cher­platz auf Smart­phones oder Tablets auf Android-Basis sparen. So bleiben persön­liche und essen­zielle Daten gespei­chert, während die eigent­liche Anwen­dung deinstal­liert wird. Beson­ders auf Mobil­geräten mit geringem lokalen Daten­platz ist das Feature hilf­reich.

Zudem kann man Ordnung im App-Chaos schaffen und Programme archi­vieren, welche man momentan nicht benö­tigt. Sollte die entspre­chende Anwen­dung doch wieder gebraucht werden, lässt sie sich mit den vorhe­rigen Daten und Einstel­lungen wieder instal­lieren.

Google Play: Archi­vie­rung startet offi­ziell

Die App-Archivierung in Aktion Die App-Archivierung in Aktion
Bild: Android Police
Im März verkün­dete der Such­maschi­nen­kon­zern, an einer App-Archi­vie­rung zu arbeiten. Ab sofort wird ein Update für Google Play ausge­rollt, das eben jene Erwei­terung mit sich bringt. Es wird die Version 33.4 benö­tigt. Wenn besagte Version des Play Stores noch nicht bei Ihnen verfügbar ist, müssen Sie sich noch ein paar Tage gedulden. Google verteilt die Aktua­lisie­rung in Wellen. Bei den renom­mierten externen Bezugs­quellen für APK-Dateien, APKMirror und APKPure gibt es die jüngste Fassung eben­falls noch nicht. Deshalb können wir noch keine persön­lichen Eindrücke von der Funk­tion mit Ihnen teilen.

Android Police demons­triert die App-Archi­vie­rung aber schon anhand von Bild­schirm­fotos. Wir haben das Mate­rial im Artikel einge­bettet. Sobald die betref­fende Version von Google Play instal­liert ist, klicken Sie im Play Store rechts oben auf den Anfangs­buch­staben Ihres Namens. Anschlie­ßend führt der Weg zum Menü­punkt "Apps und Geräte verwalten";. Die instal­lierten Apps werden im Register "Verwalten" aufge­führt. Bislang konnte man durch die Auswahl über das Häkchen dort ledig­lich Anwen­dungen löschen. Mit dem Google-Play-Update gibt es jetzt die Option "Archi­vieren".

Weniger Daten­müll auf den Mobil­geräten

Im Laufe eines Smart­phone- und Tablet-Lebens können sich Hunderte von Apps anhäufen. Beim genauen Durch­forsten fällt oft auf, dass man einige davon nur selten benö­tigt. Solche Programme sind präde­sti­niert für die App-Archi­vie­rung. Neben dem Gewinn von zusätz­lichem Spei­cher­platz, was insbe­son­dere bei Mobile-Games mehrere Giga­byte sein können, steigt die Über­sicht.

Auf dem Start­bild­schirm respek­tive der App-Schub­lade werden die archi­vierten Anwen­dungen mit einer Wolke gekenn­zeichnet. Das visua­lisiert, dass die Soft­ware ausge­lagert wurde. Sie lässt sich mit einem Klick wieder instal­lieren.

Auto­fahrer freuen sich indes über Android Auto 8.5 in Google Play.

Mehr zum Thema Appstore