Google Pixel Watch

Google Pixel Watch: Farben und Preise für Europa

Ein vertrau­ens­wür­diger Tipp­geber hat bereits vor dem offi­ziellen Start der Pixel Watch deren Farb­aus­stat­tung und Preise für Europa verraten. Wie viel soll Googles erste Smart­watch hier­zulande kosten?
Von Claudia Krüger

Das lange Warten auf Googles erste Smart­watch hat bald ein Ende, da die Pixel Watch am 6. Oktober offi­ziell enthüllt wird. Schon vor dem Debüt veröf­fent­lichte Price­baba den Preis und die Farb­vari­anten der Uhr für den euro­päi­schen Markt.

Bereits im Mai gewährte uns Google auf seiner I/O einen ersten Blick auf die Pixel Watch. Eine FFC-Zerti­fizie­rung verriet, dass das Gerät in drei Vari­anten erhält­lich sein wird. Eines der Modelle soll WLAN und Blue­tooth unter­stützen, die anderen Vari­anten sollen LTE-fähig sein.

Armbänder und Gehäuse in drei Farb­vari­anten

So sieht die Pixel Watch voraussichtlich aus So sieht die Pixel Watch voraussichtlich aus
Bild: Google
Der Tipp­geber Sudhanshu Ambhore spielte Price­baba nun weitere Infor­mationen zur WiFi-Edition der Pixel Watch zu. Die Uhr soll demnach in den Farb­tönen Chalk, Char­coal und Obsi­dian auf den Markt kommen, was in etwa einem Hell­grau, Schwarz und Mittel­grau entspre­chen dürfte.

Preise für Europa und USA

In Europa soll sich der Preis des WLAN-Modells zwischen 250 Euro und 350 Euro bewegen. Über den Preis der LTE-Version gab der Tipp­geber noch nichts bekannt. Frühere Leaks deuteten darauf hin, dass die Pixel Watch LTE in den USA etwa 399 US-Dollar kosten wird.

Die Watch soll über einen kreis­för­migen OLED-Bild­schirm verfügen. Welche Auflö­sung dieser haben wird, und ob die Pixel Watch wie beispiels­weise die neueren Apple Watches ein Always-On-Display unter­stützen wird, wissen wir noch nicht. Bekannt ist aber, dass die Smart­watch mit einem Exynos-9110-Chip­satz sowie einem Cortex-M33-Copro­zessor mit 1,5 GB oder 2 GB RAM laufen soll. Der interne Spei­cher fasst voraus­sicht­lich 32 GB.

Daten zum Akku stehen noch aus

Die Uhr wird mit Wear OS 3 laufen und höchst­wahr­schein­lich den Google Assis­tenten sowie jene Google-Apps unter­stützen, die für eine Smart­watch sinn­voll sind. Hierzu könnten gege­benen­falls Google Maps oder Google Fit gehören. Durch­gesi­ckert ist auch, dass ein Line­armotor sowie eine Vibra­tions­funk­tion vorhanden sein sollen, und dass die Uhr sowohl GPS als auch NFC und einen Wasser­schutz bis zu einer Tiefe von 50 Metern zu ihrer Ausstat­tung zählt.

Über die Größe und Lauf­zeit des Akkus hat Google noch nichts verlauten lassen. Da aktu­elle Smart­wat­ches je nach Auslas­tung durchaus einige Tage lang mit einer Aufla­dung durch­halten können, erhoffen wir uns selbiges auch von der Pixel Watch.

Vom Xiaomi 12T Pro sind inzwi­schen sämt­liche Daten bekannt. Welche Ausstat­tung das Android-Phone haben wird, erfahren Sie in einem anderen Artikel.

Mehr zum Thema Wearables