Supportzeitraum

Google Pixel: Letztes Update kommt 2019

Bei Android ist das Thema Update-Unterstützung immer so eine Sache, wovon die Google-eigenen Geräte der Pixel-Reihe keine Ausnahme bilden. Nun hat Google das Ende des Support-Zeitraums spezifiziert.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (3)

Laut der offiziellen Google-Website werden das Google Pixel und Pixel XL bis zum Oktober 2018 neue Android-Versionen erhalten, danach nicht mehr. Lediglich Sicherheitsupdates mit den monatlichen Security-Patch-Levels werden beide Pixel-Geräte noch erhalten. Diesen Zeitraum gibt Google mit Oktober 2019 an. Das bedeutet, dass Besitzer des Google Pixel ab November 2019 keinerlei Updates jeglicher Art mehr erhalten werden.

Interessant ist an der Liste, dass das Android-Tablet Pixel C fehlt. Zuletzt hat das Gerät mit dem erfolgreich portierten Linux-Betriebssystem ARCH Linux von sich Reden gemacht. Zwar steht das Projekt noch ganz am Anfang, aber das nötige Bootimage und das Betriebssystem selbst können nativ gestartet werden.

Zumindest offiziell, denn inoffiziell wird das Open-Source-Projekt LineageOS diese Geräte noch weit über das offizielle Support-Ende durch Google mit neuen Android-Versionen versorgen.

Auch die Nexus-Reihe ist am Ende

Google Pixel (XL) Update-ZeitraumBis September 2019 gibt es Sicherheitsupdates für das Google Pixel (XL) Neben den Pixel-Smartphones hat Google aber auch nähere Angaben zu den Nexus-Modellen der vergangenen Jahre gemacht. So werden das Nexus 6P und das Nexus 5X voraussichtlich noch Android O als Update erhalten, da ihr Supportzeitraum für Android-Upgrades bis September 2017 läuft. Bisher plant Google den offiziellen Release von Android O im dritten Quartal 2017. Wie Android O nun genau heißen wird, ist bis heute nicht klar. Hiroshi Lockheimer, seines Zeichens Senior Vice President for Android, Chrome OS and Google Play bei Google, spielt zumindest immer wieder mit kleinen Andeutungen in Richtung Oreo-Kekse, wie zum Beispiel die Oreo-Keks-Torte.

Erst Ende September 2018 ist auch für die letzten beiden Nexus-Smartphones das Ende gekommen und es gibt keinerlei Updates jeglicher Art mehr. Für das Nexus 9 und Nexus 6 ist sogar dieses Jahr im Oktober endgültig Schluss mit Security-Patch-Updates. Allerdings war das Android-Tablet allgemein nicht so gut und umfassend mit Updates versorgt worden wie die Nexus-Smartphones.

Immer wieder Ärger mit den Updates

Zuletzt hatte sich Google nicht gerade mit guten Updates hervor getan. Insbesondere das Nexus 6 von Motorola zeigte öfters Fehler nach einem Android-Update, wovon das Bluetooth-Problem einer der bekannteren Mängel ist. Selbst das Huawei Nexus 6X und LG Nexus 5X hatten so ihre Probleme, die von ungewollten Neustarts bis hin zu sogenannten Bootloops reichen. Im Fall des Nexus 6P sieht sich Google zudem mit einer Sammelklage in den USA konfrontiert. Selbst die Pixel-Geräte sind unter Android 7.1.2 Nougat nicht vor Fehlern gefeit: Der Fingerabdrucksensor hat mit dem Update angefangen sporadisch nicht mehr zu funktionieren.

In unserer Bilderstrecke zu Android O zeigen wir Ihnen den neuen Picture-in-Picture-Modus und noch weitere Neuheiten der nächsten Android-Version.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Google Android