Foldable-Nachschub

Gerücht: Pixel-Foldable wohl echt, könnte noch 2021 kommen

Mögli­cher­weise faltet auch Google in abseh­barer Zeit ein Smart­phone. Ein Foldable der Firma exis­tiere und könnte schon Ende 2021 erscheinen, meinte ein Bran­chen­kenner.

Das Google Pixel-Foldable könnte dem Mate X2 (Foto) ähneln Das Google Pixel-Foldable könnte dem Mate X2 (Foto) ähneln
Huawei
Diverse Hersteller haben bereits falt­bare Smart­phones auf den Markt gebracht, Android-Liefe­rant Google fehlt noch in dieser Riege. Laut einem Insider aus Indus­trie­kreisen soll sich das aber demnächst ändern. Das Pixel-Foldable exis­tiere defi­nitiv und es könnte bereits Ende des Jahres die Verbrau­cher errei­chen. Google schafft es gut, sich hinsicht­lich seiner Falt-Handy-Pläne nicht in die Karten sehen zu lassen. Der Code­name des Produkts lautet Pass­port, also Reise­pass. Allem Anschein nach handelt es sich um ein Mobil­gerät ähnlich dem Galaxy Z Fold 2 5G und dem Mate X2.

Sehen wir dieses Jahr ein falt­bares Pixel-Smart­phone?

Das Google Pixel-Foldable könnte dem Mate X2 (Foto) ähneln Das Google Pixel-Foldable könnte dem Mate X2 (Foto) ähneln
Huawei
Erste Gerüchte rund um ein Foldable aus dem Hause Google machten bereits vor rund zwei Jahren die Runde. Im Herbst beteu­erte schließ­lich ein vermeint­liches Firmen­doku­ment, dass dieses Handy im vierten Quartal 2021 erscheint. Jon Prosser (via Phandroid), Chef einer Bera­tungs­firma für Display-Zulie­ferer, nennt seiner­seits einen etwas späteren Zeit­raum. Ihm zufolge ist mit dem Pixel-Foldable frühes­tens Ende 2021 und spätes­tens Anfang 2022 zu rechnen. „Das Google Pixel Fold exis­tiert“, erin­nerte Prosser kürz­lich auf Twitter. Weiter­füh­rende Infor­mationen hatte er aller­dings nicht parat.

Der Form­faktor des mit bieg­samem Display ausge­stat­teten Handys verrät der Code­name. Sollte dieser tatsäch­lich Pass­port lauten, dürfte das Mobil­gerät auch wie ein Reise­pass zu öffnen sein. Entspre­chend würde sich der falt­bare Bild­schirm des Pixel-Fold­ables im Inneren befinden. Frühes­tens wenn das Jahr 2021 endet, erfahren wir von offi­zieller Seite, ob das Mate X2, das Galaxy Z Fold 2 5G und wahr­schein­lich das Galaxy Z Fold 3 Konkur­renz von Google erhalten.

Pixel-Foldable soll Display von Samsung haben

Das südko­rea­nische Nach­rich­ten­magazin The Elec liefert ein weiteres Puzzle­teil für das falt­bare Smart­phone des Such­maschi­nen­riesen. Angeb­lich habe Google bereits die Entwick­lung einer bieg­samen OLED-Anzeige bei Samsung in Auftrag gegeben. Es soll sich um ein Panel mit einer Diago­nalen von etwa 7,6 Zoll handeln. Dieselbe Bild­schirm­größe besitzt auch das Galaxy Z Fold 2 5G. Übri­gens scheint Xiaomi nach Google und nun auch Huawei eben­falls ein nach innen falt­bares Display zu favo­risieren.

Mehr zum Thema Faltbare Geräte