Pixel-Gerüchte

Google Pixel 7 (Pro): Sind das die finalen Specs?

Google wird bald Pixel 7 und Pixel 7 Pro vorstellen. Neue Leaks zeigen jetzt, was die Modelle unter der Haube haben sollen.

Google zeigte auf der dies­jäh­rigen Entwick­ler­kon­ferenz I/O bereits die Rück­seiten von Pixel 7 und Pixel 7 Pro und verriet, dass die zweite Gene­ration des Tensor-Chips verbaut sein wird. Auch im Online-Shop sind die Modelle zu sehen. Dabei sind sie noch gar nicht offi­ziell vorge­stellt - zumin­dest nicht im Rahmen einer ausla­dend insze­nierten Keynote. Diese will Google aber in Kürze abhalten, und zwar am 6. Oktober. Zu deut­scher Zeit kann das Event um 16 Uhr verfolgt werden.

Was sonst noch genau unter den Hauben stecken könnte, wurde ausgiebig geleakt. Ein Bran­chen­kenner fasst jetzt die wich­tigsten Specs von Pixel 7 und Pixel 7 Pro zusammen. Dabei handelt es sich aber weiterhin um Gerüchte. Ob die einzelnen Ausstat­tungs­merk­male tatsäch­lich so zutreffen, bleibt also noch abzu­warten.

Google Pixel 7 (Pro): Das soll drin­ste­cken

Pixel 7 (Pro): So sehen die neuen Modelle aus Pixel 7 (Pro): So sehen die neuen Modelle aus
Bild: Google

Datenblätter

Bran­chen­kenner Yogesh Brar twit­terte jüngst Specs-Listen zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro. Während beide Modelle mit dem besagten Tensor-Chip der zweiten Gene­ration arbeiten werden, soll es an anderen Stellen prägnante Unter­schiede geben, unter anderem die Größe des Displays. So soll das Pixel 7 über ein 6,3 Zoll großes OLED mit FHD+-Auflö­sung und 90-Hz-Bild­wie­der­hol­rate verfügen. Dagegen wird beim Pixel 7 Pro ein 6,7 Zoll OLED mit QHD+-Auflö­sung und 120-Hz-Bild­wie­der­hol­rate erwartet.

Aufgrund des Größen­unter­schieds ist eine erwei­terte Akku­kapa­zität beim Pixel 7 Pro sehr wahr­schein­lich. So wird davon ausge­gangen, dass das Modell einen Strom­spei­cher mit 5000 mAh besitzen soll. Mit 4700 mAh soll die Akku­kapa­zität des Pixel 7 aber gar nicht mal so viel kleiner sein. In Sachen Schnell­lade­system könnte sich Google im Vergleich mit der Konkur­renz mit teils hohen Leis­tungen von zum Beispiel 150W zurück­halten und nur auf 30W setzen.

Größeres Kamera-Setup beim Pixel 7 Pro

Die Haupt­kamera des Pixel 7 soll über eine Einheit mit 50-Mega­pixel-Auflö­sung und über eine Ultra­weit­win­kel­kamera mit 12 Mega­pixel verfügen. Über diese Basis verfügt den aktu­ellen Leaks zufolge auch das Pro-Modell, zusätz­lich soll aber eine 48-Mega­pixel-Tele­kamera das rück­sei­tige Setup komplet­tieren. Die Front­kameras sollen jeweils mit 11 Mega­pixel auflösen.

Die Größe des Arbeits­spei­chers dürfte sich den aktu­ellen Gerüchten zufolge beim Pro-Modell auf 12 GB belaufen. Eine Größe von 8 GB soll es beim normalen Pixel 7 sein. Vermut­lich werden sich die internen Spei­cher­kapa­zitäten von 128 GB bezie­hungs­weise 256 GB nicht erwei­tern lassen.

Pixel 7 und Pixel 7 Pro zeigten sich bereits in einem Hands-on-Video. Dort sind die Modelle auch von vorne zu sehen.

Mehr zum Thema Smartphone