Google-Smartphones

Pixel 6 (Pro): Daten durchgesickert & künftig 5 Jahre Updates

Beim Pixel 6 (Pro) nimmt Google in fast allen Berei­chen Ände­rungen vor, Design, Chip­satz, Kamera, Spei­cher und Support muten beim Android-12-Vorzeige-Handy viel­ver­spre­chend an.

Google krem­pelt seine Smart­phone-Serie Pixel mit dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro kräftig um. Ein Insider liefert nun einen Groß­teil der tech­nischen Daten. Es soll sich um die finalen Spezi­fika­tionen handeln. Sofern diese Angaben tatsäch­lich der Realität entspre­chen, verab­schiedet sich Google wirk­lich von Qual­comm zugunsten eines eigenen Chip­satzes. Die Spei­cher­optionen der Android-12-Smart­phones lassen aufhor­chen, es gibt bis zu 512 GB Flash. Beson­ders bemer­kens­wert ist aller­dings der Soft­ware-Support. Sowohl Pixel 6 als auch Pixel 6 Pro sollen fünf Jahre Updates erhalten.

Diese Ausstat­tung soll das Google Pixel 6 haben

Renderbilder: Links Pixel 6, rechts Pixel 6 Pro Renderbilder: Links Pixel 6, rechts Pixel 6 Pro
Jon Prosser, RendersByIan

Datenblätter

Das Pixel 6 wird sich nicht nur in puncto Design stark vom Pixel 5 unter­scheiden. Unter der Haube gibt es eben­falls viele Ände­rungen. Bran­chen­kenner Jon Prosser will von den finalen Spezi­fika­tionen erfahren haben. Mit 6,4 Zoll ist das AMOLED-Display merk­lich größer als die 6-Zoll-OLED-Anzeige des Vorgän­gers. Eine Dual-Kamera mit Weit­winkel (50 MP) und Ultra­weit­winkel (12 MP) ziert die Rück­seite des Pixel 6. Selfies lösen mit maximal 8 Mega­pixel auf. Die Akku­kapa­zität ist mit 4614 mAh merk­lich größer als jene des Pixel 5 (4080 mAh), was unter anderem dem größeren Display geschuldet sein dürfte.

An Arbeits­spei­cher soll die Stan­dard­aus­gabe der sechsten Pixel-Gene­ration 8 GB RAM haben. Benutzer können sich zwischen 128 GB oder 256 GB Flash entscheiden. Somit gibt es im Vergleich zum Pixel 5 optional den doppelten Daten­platz. An Konnek­tivität seien unter anderem Wi-Fi 6E und 5G mit an Bord. Der Google-Chip­satz mit dem Code­namen Whitechapel wird von Samsung im 5-nm-Prozess gefer­tigt.

Diese Ausstat­tung soll das Google Pixel 6 Pro haben

Pro ist das neue XL. Google passt die Nomen­klatur der geho­benen Fassung seines Ober­klasse-Smart­phones der Bezeich­nung vieler Hersteller an. Dieses Jahr werden wir wohl ein Pixel 6 Pro bekommen. Als Bild­schirm soll ein 6,71 Zoll messendes Plastic-OLED-Panel Verwen­dung finden. Zu den beiden rück­sei­tigen Kameras des Pixel 6 gesellt sich ein Tele­objektiv mit 48-Mega­pixel-Sensor. Mit 12 MP löst die Front­kamera der Pro-Vari­ante etwas höher als beim Stan­dard­modell auf. Die Akku­kapa­zität wird mit 5000 mAh ange­geben. Üppige 12 GB RAM und wahl­weise 128 GB, 256 GB oder 512 GB Flash stemmen die Spei­cher. SoC und Konnek­tivität seien iden­tisch.

Falls Sie bereits ein Pixel-Smart­phone besitzen, können Sie sich über zahl­reiche neue Soft­ware-Features freuen.

Mehr zum Thema Details