Launch

Google Pixel 6 kommt doch erst im Oktober

Googles neue Pixels sollen im Herbst erscheinen, speku­liert wurde mal über den 13. September, einen Tag vor Apples erwar­teter Keynote. Das wäre vermut­lich nicht clever gewesen. Ein Bran­chen­insider datiert das Pixel-Event nun auf Oktober.

Anfang August über­raschte Google mit der "offi­ziellen" Vorstel­lung des Pixel 6. Offi­ziell in Anfüh­rungs­zei­chen deshalb, weil der Konzern unab­hängig von einem Event auf der eigenen Webseite ein Bild vom Pixel 6 mit dem Hinweis "Herbst 2021" postete. Das Design war damit enthüllt, über die weiteren Details kann bislang aber nur aufgrund fehlender Bestä­tigung speku­liert werden.

Es ist aber nun klar, dass das Pixel 6 und ein weiterhin erwar­tetes Pixel 6 Pro nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften. Bis dato kursierte der 13. September als Termin für das abschlie­ßende Vorstel­lungs­event mit allen Details zu Ausstat­tung und Co. Dieses Datum wurde aber nun von dem bekannten Bran­chen­insider Jon Prosser über die Platt­form FrontPageTech rela­tiviert. Demnach sollen Pixel 6 und Pixel 6 Pro erst später erscheinen.

Pixel 6 (Pro) soll im Oktober erscheinen

Das Pixel 6 - vermutlich das Pro-Modell wegen abgerundeter Displayseiten Das Pixel 6 - vermutlich das Pro-Modell wegen abgerundeter Displayseiten
Screenshot: teltarif.de, Quelle: google.com

Datenblätter

Der 13. September erschient laut Prosser ohnehin als unrea­lis­tisch zur Vorstel­lung der neuen Pixels. Ein Grund dafür ist Apples wich­tigste Keynote des Jahres, die am 14. September - also einen Tag vor dem bisher erwar­teten Pixel-6-Launch - statt­finden soll. Google könnte aufgrund der iPhone-13-Serie und der Apple Watch Series 7 an Aufmerk­sam­keit verlieren.

Deshalb erscheint ein anderes Datum realis­tisch. FrontPageTech geht auf Basis von vorlie­genden Infor­mationen davon aus, dass Pixel 6 und Pixel 6 Pro ab dem 19. Oktober vorbe­stellt werden können. Entspre­chend soll dieser Termin auch für das Vorstel­lungs­event dienen. Offi­zielle Markt­ein­füh­rung der neuen Smart­phone-Modelle soll der 28. Oktober sein.

Pixel 6 (Pro): Das wissen wir

Das offi­ziell von Google geteilte Bild­mate­rial des neuen Modells zeigt ein gänz­lich anderes Smart­phone-Design als beim Vorgänger Pixel 5, das Ende September vergan­genen Jahres vorge­stellt wurde. Beson­ders auffällig ist das strei­fen­för­mige Kamera-Design, das sich quer von einer zu anderen Gehäus­eseite erstreckt. Die Kamera soll Haupt-, Weit­winkel- und Tele­foto-Linse in einem Triple-Setup vereinen.

Während das Pixel 6 ein FHD+-Display mit 6,4 Zoll Diago­nale und 90 Hz Bild­wie­der­hol­rate haben soll, wird beim Pixel 6 Pro ein QHD+-Display mit 6,7 Zoll und Bild­wie­der­hol­raten bis zu 120 Hz erwartet. Eine seit­liche Abrun­dung des Panels soll es nur beim Pro-Modell geben.

Inter­essant wird vor allem die Leis­tung der neuen Pixels sein. Google hatte sich sonst bei den Chips von Qual­comm bedient, Pixel 6 und Pixel 6 Pro sollen die ersten Smart­phone-Modelle des Multi­kon­zerns mit selbst entwi­ckeltem Prozessor werden.

Darüber hinaus wird ein verhält­nis­mäßig langer Hersteller-Support erwartet. Im Gespräch sind bis zu fünf Jahre Updates. In einer Über­sicht haben wir weitere Smart­phone-Modelle bekannter Hersteller zusam­men­gefasst, die gute Update-Prognosen haben.

Mehr zum Thema Smartphone