Termin

Bericht: Google Pixel 4a kommt am 22. Mai

Das Google Pixel 4a soll laut Voda­fone-Infor­ma­tionen ab 22. Mai erhält­lich sein. Auch die Spezi­fi­ka­tionen sind durch­ge­si­ckert.

Details zum Google Pixel 4a Details zum Google Pixel 4a
Foto: teltarif.de
Das Google Pixel 4a gehört zu den Produkten, die norma­ler­weise auf der Entwick­ler­kon­fe­renz Google I/O vorge­stellt worden wären. Die Veran­stal­tung wurde zunächst ins Internet verlegt und schließ­lich ganz abge­sagt. Die neuen Smart­phones, die eine güns­ti­gere Alter­na­tive zu den "großen" Pixel-Modellen darstellen, werden voraus­sicht­lich dennoch im Mai in den Verkauf gehen.

Google Pixel 4a

Aus internen Doku­menten von Voda­fone geht einem Bericht von Caschys Blog zufolge hervor, dass der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­be­treiber das Google Pixel 4A ab 22. Mai verkaufen will. Das es unwahr­schein­lich ist, dass Voda­fone das Smart­phone mit zeit­li­cher Verzö­ge­rung in sein Produkt-Port­folio aufnimmt, dürfte das der Tag sein, an dem die Vermark­tung gene­rell aufge­nommen wird.

Denkbar wäre, dass Google das Pixel 4a vorab vorstellt und die Möglich­keit von Vorbe­stel­lungen einräumt. Offi­zi­elle Aussagen dazu gibt es bislang aller­dings nicht. Auch zum Verkaufs­preis gibt es noch keine gesi­cherten Infor­ma­tionen. In der Vergan­gen­heit wurden 399 Euro vor das Smart­phone ohne Vertrag gehan­delt.

Das bietet das Google Pixel 4a

Details zum Google Pixel 4a Details zum Google Pixel 4a
Foto: teltarif.de
Herz­stück des Google Pixel 4A ist bishe­rigen Leaks zufolge ein Qual­comm-Prozessor vom Typ Snap­dragon 730. Das Display hat demnach eine Diago­nale von 5,81 Zoll und bietet eine Auflö­sung von 2340 mal 1080 Pixel. Der Akku soll eine Kapa­zität von 3080 mAh haben und sich mit 18-Watt-Netz­teilen aufladen lassen. Details zur Akku­lauf­zeit sind nicht bekannt. Dafür steht aber fest, dass das Handy den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G nicht unter­stützen wird, da der genutzte Prozessor dafür nicht geeignet ist.

Die Haupt­ka­mera wird eine Linse bekommen, die eine Auflö­sung von 12 Mega­pixel bietet. Für die Front­ka­mera werden 8 Mega­pixel ange­nommen. Videos sollen sich mit der Haupt­ka­mera mit 4K-Auflö­sung und 30 fps aufzeichnen lassen. Die Front­ka­mera ermög­licht Full-HD-Videos (1080p) mit 30 fps.

Beson­der­heit der Pixel-Smart­phones ist, dass sie ein vom Hersteller unver­än­dertes Android-Betriebs­system an Bord haben. Google garan­tiert zudem vergleichs­weise schnelle Updates. Erste Leaks zum Google Pixel 4a kursieren bereits seit einigen Wochen im Internet.

Mehr zum Thema Google