Zweifach

Google Pixel 4: Echte Dual-SIM-Unter­stützung wahrscheinlich

Im Android Source Code gibt es Hinweise auf eine echte Dual-SIM-Unter­stüt­zung des Google Pixel 4. Bei anderen Smart­phone-Herstel­lern ist Dual-SIM längst Stan­dard.

Google Pixel 4 mit Dual-SIM-Support? Google Pixel 4 mit Dual-SIM-Support?
Logo: Google, Grafik/Foto/Montage: teltarif.de
Schon das Google Pixel 2 hatte eine eSIM an Bord, die aber für den euro­päi­schen Markt deak­ti­viert wurde. Beim Pixel 3, dem derzeit noch aktu­ellen Modell, hat der Nutzer immerhin die Wahl, ob er die eSIM oder eine herkömm­liche Nano-SIM verwenden möchte. Eine paral­lele Nutzung beider Vari­anten, wie sie Apple bei den aktu­ellen iPhone-Modellen bietet, ist hingegen nicht möglich.

Google Pixel 4

Nun gibt es Hinweise darauf, dass Google seine nächsten Smart­phone-Modelle eben­falls mit einer Dual-SIM-Funk­tion ausstatten wird. Ein entspre­chender Eintrag, der sich auf die nächste Pixel-Genera­tion bezieht, ist im Android Source Code gefunden worden. Dabei ist diese Ände­rung durchaus nahe­lie­gend, da auch die meisten anderen Smart­phone-Hersteller ihren Geräten mitt­ler­weile die Dual-SIM-Unter­stüt­zung mit auf den Weg geben.

Es ist nicht davon auszu­gehen, dass Google anstelle der Kombi­na­tion aus eSIM und Schub­fach für eine Nano-SIM die Nutzung zweier herkömm­li­cher Betrei­ber­karten ermög­li­chen wird. Ähnlich wie bei iPhone XS (Max) und iPhone XR müssen sich Käufer der neuen Pixel-Hand­helds, die die Zwei-Karten-Funk­tion nutzen möchten, demnach zwin­gend mit der eSIM-Technik ausein­an­der­setzen.

eSIM in Deutsch­land bislang nur bei wenigen Anbie­tern

Google Pixel 4 mit Dual-SIM-Support? Google Pixel 4 mit Dual-SIM-Support?
Logo: Google, Grafik/Foto/Montage: teltarif.de
Die eSIM soll mittel­fristig die herkömm­li­chen SIM-Karten ablösen. Bis man die eSIM-Profile, die sich auf das Smart­phone, das Tablet oder die Smart­watch herun­ter­laden lassen, bei allen Provi­dern bekommt, ist es aller­dings noch ein weiter Weg. Neben Telekom, Voda­fone und o2 bieten hier­zu­lande bislang nur mobilcom-debitel, Ay Yildiz und Blau die eSIM-Nutzung an.

Wie die meisten aktu­ellen Zwei-Karten-Handys dürfte auch das Google Pixel 4 mit der Dual-Standby-Technik ausge­stattet sein. Dabei wird die für den Internet-Zugang bevor­zugte Leitung ausge­wählt, Tele­fo­nate und SMS sind mit beiden Rufnum­mern möglich. Wird auf einem der beiden Anschlüsse tele­fo­niert, so ist die zweite Leitung während dieser Zeit nicht erreichbar.

Dual-SIM-Geräte eignen sich beispiels­weise, um private und geschäft­liche Tele­fo­nate mit unter­schied­li­chen Rufnum­mern zu führen. Alter­nativ kann auch eine Karte für Anrufe und die zweite SIM für den Internet-Zugang genutzt werden. Eine weitere Möglich­keit ist die Nutzung einer auslän­di­schen Prepaid­karte auf Reisen, die neben dem ange­stammten deut­schen Mobil­funk­an­schluss einge­setzt wird.

Mehr zum Thema Google