Pixel 3 (XL)

Google Pixel 3 (XL) wird am 9. Oktober vorgestellt

Die neuen Modelle Pixel 3 und Pixel 3 XL werden sehnsüchtig erwartet. Gerüchte sagten Oktober als offizielles Datum für die Präsentation vor. Das könnte sich jetzt bewahrheiten. Als Termin gilt aktuell der 9. Oktober.
AAA
Teilen (5)

Über die erwarteten neuen Pixel-Smartphones von Google wurde bereits viel spekuliert. Zuletzt berichteten wir über Fotos, die angeblich vom Google Pixel 3 XL aufgenommen wurden, das auf einem russischen Schwarzmarkt gekauft wurde. Das illegal verkaufte Gerät sollte sogar umgerechnet 2000 Dollar kosten.

Als Datum für die offizielle Präsentation wurde der 4. Oktober gehandelt. Aktuell scheint Google aber Einladungen zu verschicken, die ein Event am 9. Oktober (17 Uhr deutsche Zeit) vorhersagen. Veranstaltungsort ist New York. Die Vorstellung der beiden neuen Pixel-Geräte gilt für dieses Datum als sicher. Daneben werden Chromecasts-Updates und ein neues Pixelbook erwartet. Das Event soll per Livestream auf Googles offiziellem Youtube-Kanal Made by Google zu der angegebenen Zeit übertragen werden.

Pixel 3 (XL): Was wir wissen

Googles neue Pixel-Modelle werden am 9. Oktober erwartet.Googles neue Pixel-Modelle werden am 9. Oktober erwartet. Das Display des kleineren Google Pixel 3 könnte 5,5 Zoll groß sein, das XL-Modell mit einem vergleichsweise riesigem 6,7-Zoll-Panel aufwarten. Die Panels beider Modelle sollen die trendige Notch erhalten, die mittlerweile in zig Handymodellen zahlreicher Hersteller Einzug gefunden hat.

Als Prozessor-Einheit wird Qualcomms aktueller Snapdragon 845 mit 4 GB Arbeitsspeicher erwartet. Auf der Vorderseite sollen zwei Frontkameras für bessere Bildergebnisse sorgen. So könnte eine Weitwinkel-Einheit die Qualität von Gruppenselfies steigern. Denkbar wären zwei Sensoren mit jeweils 8,1 Megapixel. Rückseitig scheint Google Spekulationen zufolge auf eine Single-Kamera mit 12,2 Megapixel zu setzen.

Weiterhin könnten die Pixel-3-Modelle Wireless Charging und Active Edge unterstützen. Bei letzterem handelt es sich um einen drucksensitiven Rahmen für eine erweiterte Gestensteuerung. Dass die Geräte gleich mit Googles aktuellem Betriebssystem Android 9 Pie ausgeliefert werden, versteht sich von selbst.

Preislich sollen sich die Neuvorstellungen zu den unverbindlichen Preisempfehlungen der aktuellen Pixel-2-Modelle nochmal abheben. Damit könnten die neuen Modelle durchaus an die 1000 Dollar-Grenze heranreichen.

Google hat ein eigenes Programm, mit dem Smartphones für Unternehmen zertifiziert werden. Die Geräte müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Kunden erhalten so beispielsweise Informationen, wie lange die Geräte beispielsweise Sicherheitsupdates unterstützen. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren News.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Neuvorstellung