Budget-Google-Handy

Live-Fotos und Spezifikationen des Google Pixel 3 Lite geleakt

Google möchte künftig mit dem Pixel 3 Lite auch Smartphone-Käufer erreichen, die weniger Geld investieren wollen. Das Telefon ist ordentlich ausgestattet, es fehlen aber manche Features.
AAA
Teilen (4)

Ein Google-Smartphone taucht auf mysteriöse Weise bereits vor der Ankündigung in Russland auf – das kommt uns irgendwie bekannt vor. Wie es im August dem Pixel 3 XL erging, ergeht es jetzt auch dem kleinen Bruder Pixel 3 Lite. Russische Redaktionen gelangen bereits an das Mobilgerät und teilen zahlreiche Fotos. Das Smartphone mit dem Codenamen Sargo wird preislich unterhalb von Pixel 3 und Pixel 3 XL angesiedelt sein, weshalb sich der Käufer mit ein paar Sparmaßnahmen arrangieren muss. Es gibt beispielsweise keine Dual-Selfie-Kamera und der verbaute Speicher ist merklich kleiner.

Amüsant: Pixel 3 Lite neben Nokia 3310
Amüsant: Pixel 3 Lite neben Nokia 3310

Pixel 3 Lite zeigt sich in freier Wildbahn

Bereits vor anderthalb Wochen publizierte das russische Portal Rozetked einen ausführlichen Bericht samt Fotos über das kommende Budget-Google-Telefon. Jetzt legen die Kollegen von Wysla nach.

Links Pixel 3 Lite, rechts Pixel 3 XL
Links Pixel 3 Lite, rechts Pixel 3 XL
Größenvergleiche des Pixel 3 Lite mit vielen anderen Smartphones wie dem Pixel 3 XL und den Apple-Handys iPhone XS, iPhone XR und iPhone 5S sind zu erspähen. Ein witziges Foto, welches den Google-Neuling neben einem Nokia 3310 zeigt, gibt es ebenfalls. Das Design des Pixel 3 Lite ähnelt jenem der Geschwister, bei genauem Hinsehen offenbart sich die zweigeteilte Aufmachung der gläsernen Rückseite. Der Power-Button in Neongelb hebt das Telefon von seinen Artverwandten ab.

Die Spezifikationen des Google Pixel 3 Lite

Die Rückseiten von Pixel 3 Lite (links) und Pixel 3 XL (rechts)
Die Rückseiten von Pixel 3 Lite (links) und Pixel 3 XL (rechts)
Der Rotstift wurde vom Hersteller an mehreren Ecken angesetzt, um den Preis zu drücken. Anstatt des Snapdragon 845 treibt lediglich der Snapdragon 670 das Handy an. Das AMOLED-Display wurde durch ein 5,56 Zoll großes IPS-LCD mit 2220 mal 1080 Pixel getauscht. Besonders ernüchternd ist der Flash-Speicher, der lediglich 32 GB beträgt und sich – typisch Google – nicht via microSD-Karte erweitern lässt. Weitere Merkmale sind 4 GB RAM, 12 Megapixel hinten, 8 Megapixel vorne sowie ein Akku mit 2915 mAh. Letzterer lässt sich via Quick  Charge 4+ aufladen. Das Google Pixel 3 Lite wird Ende 2018 oder im ersten Quartal 2019 erwartet. Preislich werden zwischen 400 und 500 US-Dollar vermutet.
Teilen (4)

Mehr zum Thema Google