Neue Gerüchte

Google Pixel 2: Mit Android 8.1, aber ohne Klinkenbuchse

Google wird das Pixel 2 und das Pixel XL 2 wohl am 5. Oktober präsentieren. Die Smartphones kommen mit der aktuellsten Android-Oreo-Version, verzichten wohl aber auf beliebte Features.
AAA
Teilen (27)

Google Pixel bekommt schon bald einen NachfolgerGoogle Pixel bekommt schon bald einen Nachfolger Dass Google am 5. Oktober seine neuen Pixel-Smartphones vorstellen wird, gilt mittlerweile als sehr wahrscheinlich. Sowohl das Pixel 2 als auch das Pixel XL 2 reihen sich somit schon bald in die Riege der aktuellen Top-Smartphones ein. Erste Informationen zu den Geräten - beispiels­weise über das drückbare und sensitive Gehäuse - haben wir bereits von Evan Blass erfahren. Neueste Berichte verraten nun einige Details über das kleinere Pixel 2. Die Angaben zur technischen Ausstattung lassen sich auch auf das Pixel XL 2 übertragen, da beide Modelle, abgesehen von der Display­diagonale, identisch ausgestattet sein sollen.

Die Kollegen von 9to5Google wollen von einer vertraulichen Quelle erfahren haben, dass das Pixel 2 über ein 4,97 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1080 mal 1920 Pixel verfügt. Beide neuen Mitglieder der Pixel-Familie wurde zudem ein Always-on-Display spendiert, auf den sich wie Nachrichten sowie Informationen wie die Uhrzeit und das Wetter ablesen lassen, ohne das gesamte Display beleuchten zu müssen. Das spart Strom.

Pixel 2: Wasserfest und ohne Klinkenbuchse

Anders als das von LG gefertigte Pixel XL 2, kommt das kleinere Modell aus den Fabriken von HTC. Google hat sich beim Design stark an das des Vorgängers orientiert. So wird auch das Pixel 2 den Berichten zufolge ein Gehäuse besitzen, das zu zwei Drittel aus Metall besteht. Das obere Drittel ist hingegen aus Glas gefertigt. Wie sein großer Bruder wird das Smartphone nach IP68 vor Wasser geschützt sein und einen Finger­abdruck­sensor auf der Rückseite besitzen.

Im Bereich des Glases sitzt die rückseitige Kamera. Sowohl beim Pixel 2 als auch beim Pixel XL 2 hat Google auf eine Dual-Kamera verzichtet und setzt hingegen auf einen Einzel-Sensor mit Laser-Autofokus. Laut der Quelle soll es statt eines optischen nur einen elektronischen Bildstabilisator geben – ein Nachteil gegenüber Konkurrenten wie dem Huawei P10, LG G6 und den aktuellen Galaxy-Modellen S8 (Plus) und Note 8.

Und es könnte einen weiteren Kritikpunkt gegeben. Mehrere Quellen berichten übereinstimmend, dass Google bei der zweiten Pixel-Generation auf eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse verzichten wird. Stattdessen wird der Hersteller seinen Smartphones einen USB-C-auf-Klinke-Adapter beilegen - ein ähnliches Konzept wendet auch Apple bei seinem iPhone 7 und 7 Plus an.

Ausgeliefert werden sollen die neuen Pixels bereits mit Android 8.1 Oreo. Die aktuellste Version seines Betriebs­systems hatte Google Mitte August offiziell vorgestellt. Von dem Smartphone soll es eine Version mit 64 GB und eine weitere mit 128 GB Speicher geben. Laut 9to5Google wurde den Händlern und Zubehör­herstellern ein Embargo für alle Veröffent­lichungen auferlegt, die das Pixel 2 und Pixel XL 2 betreffen. Die Sperrfrist soll am 5. Oktober fallen, was dem Termin entspricht, den wir eingangs bereits genannt haben.

Eine Liste mit aktuellen Top-Smartphones, die bereits verfügbar sind, finden Sie in unserer Top 10 der Smartphones 2017.

Teilen (27)

Mehr zum Thema Google