Mobiles Bezahlen

Google Pay ab sofort auch mit PayPal nutzbar

Google Pay ist jetzt auch in Deutschland mit PayPal als Zahlungsmethode nutzbar. Wir haben das neue Angebot für kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone bereits ausprobiert.
AAA
Teilen (52)

Google Pay mit PayPalGoogle Pay mit PayPal Egal ob Google Pay, Garmin Pay, Fitbit Pay oder das für Deutschland bereits angekündigte Apple Pay: Die mobilen Bezahldienste haben hierzulande das Problem, dass nur wenige Banken mitmachen wollen. So ist die Liste der Google-Pay-Partnerbanken für deutsche Kunden bislang recht "übersichtlich". Viele Kreditinstitute setzen anstelle der einheitlichen Plattform von Google lieber auf eigene Nischenlösungen für das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone.

Bereits vor einigen Monaten hat Google allerdings eine Kooperation mit PayPal angekündigt. Diesen Dienst dürften recht viele online-affine Kunden nutzen. Sprich: Mit der Unterstützung von PayPal als Zahlungsmethode wäre Google Pay deutlich unabhängiger von der Zusammenarbeit mit den Banken. Google würde sich damit auch einen Vorteil gegenüber Apple, Garmin & Co. verschaffen, die bislang keine vergleichbare Kooperation angekündigt haben.

In den USA war es bereits im Sommer möglich, PayPal mit Google Pay zu verknüpfen und für kontaktlose Zahlungen mit dem Smartphone oder der Smartwatch zu nutzen. Jetzt startet die Kooperation auch auf dem deutschen Markt. Ersten Kunden, die beide Services auf ihrem Android-Smartphone installiert haben, ist es gelungen, PayPal als Zahlungsmethode für Google Pay einzurichten.

Einrichtung über die PayPal-App

Wir haben den Test gemacht und konnten von der PayPal-App aus die Verknüpfung mit Google Pay herstellen. In der Anwendung für den mobilen Bezahldienst von Google wird PayPal seitdem wie eine virtuelle Kreditkarte dargestellt, die für kontaktlose Zahlungen verwendet werden kann. Auf diesem Weg kann Google Pay somit auch genutzt werden, wenn die eigene Bank den Dienst nicht unterstützt, man aber auch kein zusätzliches Konto nur für Zahlungen mit dem Smartphone einrichten will.

Die Freischaltung des Menüpunkts "Zahlen mit Google Pay" in der PayPal-App erfolgt allerdings offenbar serverseitig. Derzeit ist die Funktion noch nicht für alle Interessenten verfügbar. So klappte im Test von teltarif.de die Einrichtung bislang nur in einem von zwei Fällen. Auf dem zweiten Smartphone - mit anderem PayPal- und Google-Account - ließ sich die Verknüpfung noch nicht herstellen, obwohl die Apps von PayPal und Google Pay ebenfalls auf dem aktuellen Stand waren.

Für die Zahlungen mit Google Pay kann derzeit bei PayPal nur die Lastschrift vom Bankkonto genutzt werden. Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Ob sich an dieser Regelung noch etwas ändert, ist nicht bekannt.

In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen die Lösung der Volksbanken und Raiffeisenbanken für das Bezahlen mit dem Smartphone in Bildern gezeigt.

Teilen (52)