Mobiles Bezahlen

Google Pay funktioniert bald auch mit PayPal

PayPal kann künftig als Bezahlmethode bei Google Pay, dem mobilen Bezahldienst von Google, verwendet werden. Zudem gibt es Gerüchte zu einem baldigen Deutschland-Start von Google Pay.
AAA
Teilen (14)

Google und PayPal haben eine Kooperation vereinbart, die mobiles Bezahlen künftig deutlich bequemer gestalten könnte. Wie PayPal auf seiner eigenen Webseite ankündigt, wird PayPal im Laufe des Jahres bei Google Pay integriert. Sprich: Neben Kreditkarten von Banken, die mit Google für den mobilen Bezahldienst zusammenarbeiten, ist es bald auch möglich, PayPal als Zahlungsmethode bei Google Pay einzubinden.

Wann genau die jetzt getroffene Vereinbarung umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt. Ebenfalls gibt es keine Hinweise dazu, ob die Kooperation möglicherweise auch Einfluss auf die Freigabe in verschiedenen Ländern hat. Theoretisch könnte auf diesem Weg der mobile Bezahldienst von Google auch in Staaten eingeführt werden, wo es bislang noch keine Kooperationen mit Banken gibt.

Auch in Deutschland könnte Google Pay zusammen mit PayPal als Partner angeboten werden. Damit hätten sofort alle PayPal-Kunden die Möglichkeit, mit Google Pay zu bezahlen. Würde Google wie bisher ausschließlich mit Banken zusammenarbeiten, so wären Interessenten außen vor, deren Hausbank den mobilen Bezahldienst nicht unterstützt - es sei denn, man richtet extra für Google Pay ein zusätzliches Konto bei einem anderen Kreditinstitut ein.

Google Pay bald auch in Deutschland verfügbar?

PayPal wird bei Google Pay integriertPayPal wird bei Google Pay integriert Seit einigen Wochen halten sich hartnäckig Gerüchte über einen angeblich bevorstehenden Deutschland-Start von Google Pay. So berichten Nutzer, dass auf ihren Android-Smartphones plötzlich die Google-Pay-App aufgetaucht sei. Als weiteres Indiz wird angeführt, die Anwendung sei auch in deutscher Sprache verfügbar. Im deutschen Google Play Store ist Google Pay allerdings bislang nicht verfügbar und deutschsprachig war die Anwendung schon vor Monaten, als der Dienst noch unter der Bezeichnung Android Pay firmierte.

Wer die App als APK-Datei installiert oder über einen Google-Account aus einem Land, in dem Google Pay bereits verfügbar ist, wird in der Tat feststellen, dass die Bezahl-App - anders als bislang üblich - nicht mehr nach einiger Zeit automatisch aus dem Menü verschwindet (obwohl sie im Hintergrund nach wie vor funktioniert), sondern dauerhaft sichtbar ist.

Im Test mit einer Huawei Watch 2 ist allerdings aufgefallen, dass Google Pay nach wie vor einige Zeit nach Installation der Applikation automatisch deaktiviert wird und nicht dauerhaft im Menü verbleibt. So gesehen sind die angeblichen Hinweise auf einen kurzfristigen Deutschland-Start doch eher als vage anzusehen. Die Kooperation mit PayPal könnte wiederum tatsächlich zur Folge haben, dass Google Pay in den kommenden Monaten in einer ganzen Reihe weiterer Länder startet. Darunter könnte dann auch Deutschland sein.

Wir haben den Bezahldienst von Google bereits einem Test unterzogen. In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche Erfahrungen wir mit Google Pay gemacht haben.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Mobile Payment