Launcher

Google Now Launcher ab sofort für alle Android-Smartphones verfügbar

Der Google Low Launcher steht ab sofort für alle Android-Smartphones und -Tablets zum kostenlosen Download as dem Google Play Store bereit. In unserer Meldung berichten wir darüber, welche Features der Launcher bietet.

Google Now Launcher jetzt für alle Interessenten verfügbar Google Now Launcher jetzt für alle Interessenten verfügbar
Foto: Google, Screenshot: teltarif.de
Im Februar hat Google einen Launcher für Android-Smartphones und -Tablets veröffentlicht, der sich über den Google Play Store anstelle der vom Hersteller vorgesehenen Benutzeroberfläche installieren lässt. Dabei steht die Nutzung von Google Now im Schwerpunkt des Launcher, der somit auch unter der Bezeichnung Google Now Launcher angeboten wird.

Bislang konnten allerdings offiziell nur Besitzer eines Nexus-Handhelds oder eines Geräts der Google Play Edition den Now Launcher installieren. Das ändert sich ab sofort, denn Google bietet die App nun auch für beliebige andere Android-Smartphones und -Tablets an. Einzige Voraussetzung ist, dass die Firmware in der Version 4.1 oder neuer auf dem Handheld installiert sein muss.

Kostenloser Download aus dem Google Play Store

Google Now Launcher jetzt für alle Interessenten verfügbar Google Now Launcher jetzt für alle Interessenten verfügbar
Foto: Google, Screenshot: teltarif.de
Trotz der nach wie vor großen Fragmentierung auf der Android-Plattform dürften nur noch wenige Geräte mit einem älteren Software-Stand im Umlauf sein. Demnach dürfte die überwiegende Mehrheit aller Android-Nutzer von der Verfügbarkeit der App profitieren. Der Google Now Launcher ist kostenlos und kann aus dem Google Play Store heruntergeladen [Link entfernt] werden.

Die Icons der auf den Homescreen-Seiten abgelegten Apps werden im Vergleich zu anderen Android-Launchern recht groß dargestellt. Die Nutzer können selbst festlegen, wie viele Startbildschirme sie verwenden möchten. Eine Homescreen-Seite ist aber generell für Google Now reserviert.

Mit "O.K. Google" Sprachbefehle zum Handy schicken

Mit dem Sprachbefehl "O.K. Google" kann vom Startbildschirm aus die Spracheingabe aktiviert werden. Hier sind nicht nur Suchanfragen möglich. Vielmehr lässt sich das Feature auch für die Sprachsteuerung nutzen, beispielsweise um bestimmte Musiktitel abzuspielen, eine SMS zu verschicken oder Routen zu berechnen.

Die Status- und Navigationsleisten sind durchsichtig, sodass der Hintergrund immer sichtbar bleibt - auch dann, wenn der Nutzer seine App-Leiste maximiert (sofern dies vom jeweiligen Gerät unterstützt wird). Des Weiteren soll der Launcher einen schnelleren Zugriff auf die Google-Dienste bieten. Auch von anderen Launchern ist die Möglichkeit bekannt, verschiedene Hintergrundbilder für den Startbildschirm zu verwenden. Auch dieses Feature steht beim Google Now Launcher zur Verfügung.

Die Möglichkeit der Nutzung verschiedener Launcher ist eine Besonderheit bei Smartphones und Tablets, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. Eine derart weitgehende Individualisierung ist bei den Konkurrenzsystemen iOS und Windows Phone nicht vorgesehen. Auf Blackberry 10 lassen sich Android-Launcher installieren. Hier sind dann aber nur noch die Features zugänglich, die zum Android-Teil des Betriebssystems zählen, nicht aber die nativen Blackberry-Apps.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android