Event

Ups, Google rutschen die Nexus-Fakten aus der Tasche

Google präsentiert ab 18 Uhr neue Nexus-Smartphone. Zu diesen sind nun alle wichtigen technischen Daten bekannt. Aber Google hat auch noch ein neues Tablet, einen Chromecast und Android 6.0 im Gepäck. Alle Vorab-Informationen haben wir zusammengetragen.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Das Gelächter wäre groß, wenn Apple so was passiert wäre: Kurz vor der geplanten Vorstellung von den beiden Nexus-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P sind dem Konzern fast alle Fakten herausgerutscht. Auf der Veranstaltung wird es aber noch weitere Ankündigungen geben - doch auch hier haben einige Leaker erbarmungslos zugeschlagen. Wir haben die wichtigsten Vorab-Informationen zusammengetragen.

Die Google-Veranstaltung selbst beginnt heute um 18 Uhr deutscher Zeit. Wir werden live über das Event berichten.

Neue Nexus-Smartphones

Über die technischen Daten der beiden neuen Nexus-Smartphones herrscht schon lange weitgehende Klarheit. Nun sind weitere Details bekannt geworden. Wenig überraschend verfügen beide Modelle nicht über einen Speicherkarten-Slot. In puncto Kamera hat Google offenbar entschieden, auf eine optische Bildstabilisierung zu verzichten.

Google Nexus 5X Google Nexus 6P
Google Nexus 5X Google Nexus 6P
Betriebssystem Android Android
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow)
Prozessor-Typ Snapdragon 808 (Cortex A57) Snapdragon 810 (Cortex A57)
Bildschirmdiagonale 5,20 Zoll 5,70 Zoll
Bildschirmdiagonale 13,20 cm 14,48 cm
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 440 x 2 560 Pixel
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Auch erhältlich als: Google Nexus 5X 32GB
Google Nexus 6P 64GB
Google Nexus 6P 128GB
Stand: 21.09.2019
In puncto Preisgestaltung sind sind ebenfalls einige Informationen ans Tageslicht gelangt. Das Nexus 6P soll in der kleinsten Ausstattungsvariante mit 32 GB internen Speicher 499,99 Dollar kosten - für die Modelle mit 64GB und 128GB werden Aufpreise fällig.

Das Nexus 5X wird - entsprechend der Ausstattung - etwa günstiger angeboten. Hier soll der Einstiegspreis bei 379,99 Dollar liegen - dies gilt für die kleinste Version mit 16 GB internen Speicher.

Google wird die Smart­phones bereits kurz nach der Veranstaltung zur Vorbestellung in den eigenen Online-Shop stellen - in Deutschland voraussichtlich jedoch nicht. Wann die Geräte hierzulande zu haben sein werden und wie sich der ungünstige Dollarkurs auf die Preise auswirkt, bleibt bis zum Abend noch unklar.

Überraschung verdorben: Android-Tablet Pixel C geleakt

Über die geleakten Daten und Preise zu den Nexus-Smartphones dürfte Google noch hinweg sehen können - zu viel war hier schon in der Vergangenheit an die Öffentlichkeit gedrungen. Eine echte Überraschung wollte Google wohl in Form des Tablets Pixel C präsentieren. Das Blog AndroidPolice.com hat diesen Plan durchkreuzt.

Beim Pixel C soll es sich um ein Android-Tablet handeln. Im Inneren arbeitet ein Nvidia-X1-Chip, der auf einen Arbeits­speicher mit der Größe von 3 GB zugreifen kann. Das Display soll eine Diagonale von 10,2 Zoll aufweisen - das Seitenverhältnis wird 3:2 betragen - ein Formfaktor, der auch beim Surface Pro 3 gewinnbringend zum Einsatz kommt.

Details zu den Preisen und dem Erscheinungstermin gibt es noch nicht - hier dürfte Google am Abend weitere interessante Fakten parat haben.

Weitere Ankündigungen: Android 6, Google Play Music und Chromecast

Auf der Veranstaltung stehen des Weiteren Android 6.0 Marshmallow und Google Play auf der Tagesordnung. Zu letzterem soll es - zumindest in den USA - einen Family Plan geben, der Apple Music ähneln soll. Außerdem ist die zweite Generation des Chromecast-Sticks zu erwarten.

Es bleibt also trotz aller Leaks spannend. Und wer weiß: Vielleicht hat Google ja trotz allem noch die eine oder andere Überraschung in petto. Sie erfahren alles hier auf teltarif.de - denn wir berichten live über das Google-Nexus-Event 2015. Es geht um 18 Uhr deutscher Zeit los. Seien Sie dabei!

Wann Android 6.0 für Nutzer von Nexus-Smartphones und Handys anderer Hersteller verfügbar sein wird, erfahren Sie in einer eigenen Meldung.

Teilen

Mehr zum Thema Google