4 GB RAM

Neues Nexus 7 kommt noch in diesem Jahr

Noch in diesem Jahr wird ein neues Nexus-Gerät veröffentlicht werden. Es soll über ein 7 Zoll großes Display und 4 GB RAM verfügen und von Huawei gefertigt werden.
Von Johannes Kneussel
AAA
Teilen (2)

Es sieht so aus, als würde Google im Oktober einen richtigen Produktreigen auf die Nutzer niederprasseln lassen. So stehen nicht nur zwei Geräte von HTC in Form von Sailfish und Marlin (interne Namen) ins Haus, jetzt hat der bekannte Leaker Evan Blass weitere Informationen über ein Gerät mit einer Bildschirmdiagonalen von sieben Zoll auf Twitter veröffentlicht.

Demnach hat das Tablet neben dem sieben Zoll großen Display noch 4 GB Arbeitsspeicher. Es soll außerdem von Huawei gefertigt werden und noch dieses Jahr verfügbar sein. Das Datum lässt darauf schließen, dass das Gerät ebenfalls auf einer für wahrscheinlich Anfang Oktober angesetzten Google-Konferenz vorgestellt werden könnte - neben besagten zwei Smartphones bzw. Phablets, die offiziell wohl Pixel und Pixel XL heißen werden und schon beim Geekbench 4.0 gesichtet wurden.

Erhalten auch weitere Produkte ein Update?

Das von Asus gefertigte Nexus 7 aus dem Jahr 2013 erfreute sich durchaus einiger Beliebtheit.Das von Asus gefertigte Nexus 7 aus dem Jahr 2013 erfreute sich durchaus einiger Beliebtheit. Vor Kurzem konnten wir ebenfalls lesen, dass Google den Nexus-Produktnamen zukünftig nicht mehr verwenden möchte. Das könnte darauf hinweisen, dass ein potenzielles, von Huawei gefertigtes Nexus 7 auch als Google Pixel 7 oder mit einem ähnlichen Namen an den Start gehen könnte.

Googles Tablet-Geräte standen lange Zeit unter keinem guten Stern. Das in 2014 veröffentlichte N9 konnte nicht überzeugen und war schneller vergessen, als es auf den Markt gekommen war. Das Nexus 7 aus dem Jahr 2013 war dahingegen erfolgreicher. Weitere Erfolge kann Google mit den hauseigenen Tablets allerdings kaum vorweisen. Zwar war auch das Pixel C aus dem letzten Jahr ein gutes Stück Hardware, es scheiterte allerdings an den von Google sehr hochgesteckten Zielen für das Gerät: Es sollte ein Produktivgerät sein, mit dem man auch unterwegs arbeiten und somit einen vollwertigen Laptop ersetzen können sollte. Ein Vorhaben, was nicht zuletzt auch an der schlechten Multi-Window-Unterstützung von Android 6.0 scheiterte. Mit Android 7.0 und einer Neuauflage des Pixel C könnte Google allerdings noch einmal versuchen, in Konkurrenz zu iPad Pro, Galaxy Tab Pro und den zahlreichen weiteren Android- und Windows-Detachables zu treten.

Welche Smartphones auf der IFA 2016 vorgestellt wurden, lesen Sie hier: Neue Smartphones: Die IFA-Highlights im Überblick.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Nexus-Tablet von Google