Schäden

Pannenserie beim Nexus 6P: Macken des Google-Handys

In den USA mehren sich Berichte über diverse Pannen beim Nexus 6P. Angefangen hat alles mit Meldungen über ein mögliches Bendgate. Doch auch das Glas des Smartphones ist offenbar sehr empfindlich. Wir fassen zusammen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P hat Google seine neuesten Smartphones vorgestellt. Während das Nexus 5X im deutschen Google Store bereits erhältlich ist, lässt das größere Modell Nexus 6P noch auf sich warten. Berichte deuten darauf hin, dass der Verkauf des Smartphones hierzulande erst im Dezember starten soll. In den USA ist das Gerät bereits verfügbar und von dort mehreren sich auch Berichte über diverse Pannen beim Nexus 6P.

Bendgate beim Nexus 6P

Google Nexus 6P

Pannenserie beim Nexus 6P: Die Macken des neuen Google-HandysAuch hier lassen sich deutliche Schäden im Glas erkennen Angefangen hat alles mit Berichten über ein mögliches Bendgate beim Nexus 6P. Berichten zufolge soll sich das Gerät ohne große Kraftanstrengung stark verbiegen lassen. Auch das iPhone 6 Plus aus dem vergangenen Jahr hatte mit einem derartigen Problem zu kämpfen. Anders als das Apple-Handy - dessen Gehäuse sich lediglich etwas verbog - bricht das Nexus 6P beim Biegen in der Mitte nahezu durch. Der YouTuber Jerry Rig Everything hat dies in zwei Videos festgehalten. Während er im ersten Film ein Nexus 6P verwendete, dessen Display bereits zerbrochen war und das somit an Stabilität verloren hat, wiederholte er den Biegetest im zweiten Video mit einem neuen Smartphone frisch aus der Verpackung.

Natürlich lässt sich nahezu jedes Handy verbiegen, wenn man es denn will. Doch scheint der eingesetzte Kraftaufwand beim Nexus 6P erschreckend gering, um das gezeigte Resultat zu bekommen. Auffällig ist, dass das Gerät in beiden Tests an der gleichen Stelle zerbrochen ist - die Vorderseite mit dem Display löste sich immer im Bereich des Home-Buttons von der Rückseite. Die Konstruktion des Google-Handys ist also offenbar zu schwach.

Berichte über zersplittertes Glas

Während es um den "Biege-Skandal" der vergangenen Woche bereits wieder etwas stiller geworden ist, beginnt die neue Woche gleich mit einer weiteren Problemmeldung. Denn nun wurden Beschwerden von Nutzern bekannt, die sich über zerbrochenes Glas um die Kamera herum ärgern. Die Kamera auf der Rückseite wurde durch eine leichte Erhöhung und durch ein Glasinlay optisch von der Aluminium­rückseite abgegrenzt.

Darüber, dass das Glas einfach zerbrechen soll, berichten verschiedene Nutzer (via Reddit). Der Vorfall tritt demnach gehäuft und vor allem plötzlich und ohne äußere Einflüsse auf. Die ebenfalls geposteten Bilder zeigen jedes Mal fein zersplittertes Glas. Noch ist unklar, wodurch das Glas zerbricht. Einige Nutzer vermuten das Aluminium­gehäuse als Grund. Denn das Metall dehnt sich bei höheren Temperaturen stärker aus als beispielsweise Kunststoff. Das eingefasste Glas ist somit unter Umständen starkem Druck ausgesetzt, wodurch es zu der Zersplitterung führen kann.

Pannenserie beim Nexus 6P: Die Macken des neuen Google-Handys
Zersplittertes Glas um die Kamera des Nexus 6P
Das Glas scheint aber nicht nur innerhalb der Kamerafassung empfindlich zu sein. Es gibt auch Berichte darüber, dass das Displayglas spontan zerbrechen soll, obwohl dieses mit Gorilla Glass 4 geschützt ist. Meldungen darüber gibt es beispielsweise von Android Police. Ein Leser berichtet darüber, dass während eines Fluges ein großer Riss im Display seines Nexus 6P aufgetaucht sein soll und belegt dies mit einem Foto. Ein anderer Nexus-Besitzer hat über Twitter ebenfalls bekannt gegeben, dass das Display seines Gerätes zersprungen sei, während es nur auf dem Tisch lag.
Pannenserie beim Nexus 6P: Die Macken des neuen Google-Handys
Zerrissenes Displayglas beim Nexus 6P
So skeptisch wir gegenüber den Meldungen auch sind, ist die Häufigkeit der Berichte auffällig. Auch ähneln sich die Beschreibungen der Schäden in vielen Details.

Wir hatten bereits die Gelegenheit, das Nexus 6P zu testen. Im Test ließ sich nicht erkennen, dass das Gehäuse besonders anfällig für Schäden ist. Allerdings hatten wir das Smartphone nur wenige Tage im Betrieb, können also nicht sagen, welche Schäden bei einer längeren Nutzungsphase auftreten.

Teilen

Mehr zum Thema Google Nexus 6P