Umweltschutz

Google Flug-Suche: CO2-Emissionen pro Sitzplatz

Die Dienste von Google werden mit Infor­mationen zur Nach­hal­tig­keit erwei­tert. Unter anderem betrifft das die Suche nach Flügen und Hotels sowie Online-Shop­ping. Google Maps erhält indes eine umwelt­scho­nende Routen­füh­rung.

Google legt sich hinsicht­lich der Nach­hal­tig­keit ins Zeug und hat seine dazu­gehö­rigen Pläne verraten. Flug­rei­sende können sich ab sofort in der Suche über die CO2-Emis­sionen pro Sitz­platz infor­mieren. Außerdem werden Nach­hal­tig­keits­maß­nahmen von Hotels gelistet. So kann der poten­zielle Gast unter anderem Umwelt­zer­tifi­kate einsehen und Methoden zur Müll­reduk­tion erfahren.

Details zu nach­hal­tigen und kosten­effek­tiven Haus­halts­geräten bei Shop­ping und treib­stoff­effi­ziente Routen bei Maps sollen eben­falls die Umwelt entlasten. Ferner gibt es bessere Infor­mationen über Hybrid- und Elek­tro­fahr­zeuge.

Google präsen­tiert Maßnahmen für den Umwelt­schutz

Nachhaltig mit Google Nachhaltig mit Google
Bild: Google
Die Mensch­heit hat den Planeten insbe­son­dere in den vergan­genen Jahr­zehnten stark belastet. Google möchte einen Beitrag bei der Scha­dens­begren­zung des Klima­wan­dels leisten. CEO Sundar Pichai meldete sich mit einem entspre­chenden Blog­bei­trag zu Wort. Man möchte den Nutzern mehr nach­hal­tige Auswahl bieten. Beispiels­weise bei der Flug­reise. In der Such­funk­tion „Flüge“ gibt es jetzt eine Anzeige der CO2-Emis­sionen. Eine Sortie­rung nach diesem Krite­rium ist auch möglich. CO2-Informationen bei der Flug-Suche CO2-Informationen bei der Flug-Suche
Bild: Andre Reinhardt
Inner­halb der Hotel-Suche halten demnächst Details zur Nach­hal­tig­keit Einzug. Wie sieht es mit der Müll­ent­sor­gung und der Wasser­kon­ser­vie­rung aus? Sind Umwelt­zer­tifi­kate wie Green Key oder EarthCheck vorhanden? Den eigenen Haus­halt möchte Google eben­falls umwelt­scho­nender gestalten. Zunächst soll die Suche nach strom­hung­rigen Haus­halts­geräten wie Öfen, Geschirr­spü­lern oder Wasser­boi­lern kosten­effi­ziente und nach­hal­tige Vorschläge im Shop­ping-Bereich anzeigen.

Google regt nach­hal­tige Mobi­lität an

Ab sofort können Nutzer von Google Maps in den USA von einer neuen Wegfüh­rung profi­tieren. Auf Wunsch lässt sich die treib­stoff­effi­zien­teste Route auswählen. Schät­zungen Googles zufolge lassen sich auf diese Weise eine Million Tonnen CO2-Ausstoß pro Jahr vermeiden. Das würde 200.000 Autos weniger auf den Straßen entspre­chen. Fahrer könnten viel Treib­stoff und damit Geld sparen. Nächstes Jahr soll diese Routen­füh­rung auch in Europa starten. Effiziente Routenführung in Maps Effiziente Routenführung in Maps
Bild: Google
Wer ein umwelt­scho­nen­deres Auto­mobil erwerben möchte, erhält hierzu in der Google-Suche nach und nach umfas­sen­dere Infor­mationen. Optionen für hybride Fahr­zeuge oder Elek­tro­autos sollen leichter gefunden werden. Außerdem soll es Vergleiche mit benzin­betrie­benen Modellen und Hinweise auf Rabatt­aktionen geben. Die Features werden noch in diesem Jahr in den Verei­nigten Staaten ausge­rollt. Weitere Länder folgen 2022.

Eben­falls nach­haltig ist das Fair­phone 4.

Mehr zum Thema Umweltschutz