Google Messages

Google Messages: Kategorien für mehr Übersicht

Google Messages bekam zwei Neue­rungen durch eine Aktua­lisie­rung spen­diert. Nach­richten werden in Kate­gorien sortiert und Einmal-Pass­wörter auf Wunsch auto­matisch gelöscht.

Google schafft Ordnung in seiner App Messages, ein Update führt Kate­gorien für Mittei­lungen ein. Erhält ein Anwender eine SMS, MMS oder RCS-Nach­richt, landet diese auto­matisch in einer passenden Kate­gorie. Etwa „Persön­lich“, „Trans­aktionen“ oder „Ange­bote“.

Das Ganze erin­nert etwas an die Gmail-Aufma­chung. User müssen sich folg­lich nicht mehr durch einen Dschungel an Texten wühlen, sondern klicken einfach die gewünschte Kate­gorie an. Außerdem hat Google in Messages das auto­mati­sche Löschen von Einmal-Pass­wör­tern nach 24 Stunden ergänzt.

Google Messages räumt nun auf

Neue Features in Messages Neue Features in Messages
Bild: Google
Mehr als eine Milli­arde Mal wurde die Nach­richten-Anwen­dung für Android-Mobil­geräte bereits instal­liert. Das dürfte zum Groß­teil an der Vorin­stal­lation auf diversen Mobil­geräten liegen, dennoch machen viele Nutzer von Messages Gebrauch. Typisch Google verfügt die App auch über eine inte­grierte Suche, mit der man Mittei­lungen durch­forsten kann.

Allzu elegant ist diese Lösung aber vor allem bei einer hohen Anzahl an Nach­richten nicht. Mit einem Update sorgt das Entwick­ler­studio jetzt für mehr Komfort. Messages bekam Kate­gorien ähnlich jenen in Gmail spen­diert.

Auf dem beglei­tenden Bild­mate­rial zur Aktua­lisie­rung (via 9to5Google) sind die Kate­gorien „Persön­lich“, „Trans­aktionen“, „Einmal-Pass­wörter“ und „Ange­bote“ zu sehen. In der Rubrik „Einmal-Pass­wörter“ kann der Anwender fest­legen, ob diese auto­matisch nach 24 Stunden gelöscht werden.

Das ist ein nütz­liches Feature, da die meisten Kenn­wörter dieser Art ohnehin nicht länger als einen Tag gültig sind. Wer sich nicht mit den Kate­gorien beschäf­tigen möchte, kann alter­nativ auf die vorhe­rige unsor­tierte Ansicht zurück­greifen. Diese erreicht man mit einem Klick auf „Alle“.

Messages-Update noch nicht global verfügbar

Einen Wermuts­tropfen gibt es aller­dings. Bislang hat Google die entspre­chende Aktua­lisie­rung nur für Indien frei­gegeben. Auf unserem Smart­phone in der Redak­tion haben wir die Messages-App in der Version 8.1.052 vom 16. Juni 2021. Folg­lich sind hier noch keine der zuvor genannten Neue­rungen enthalten. Ein Update vom 28. Juni brachte ledig­lich Fehler­kor­rek­turen und Stabi­litäts­ver­bes­serungen.

Im Vergleich zu diversen Lösungen von Herstel­lern hinkt Messages beim Bedien­kom­fort ohnehin etwas hinterher. Bei Samsungs App "Nach­richten" lassen sich beispiels­weise eigene Kate­gorien kreieren. Dennoch ist es erfreu­lich, dass Google Fort­schritte macht.

Für Android sollen diesen Sommer noch viele weitere Soft­ware-Features kommen.