Neue Version

Update: Google Maps mit übersichtlicherer Präsentation

Google Maps bekam eine neue Farbgebung spendiert, zudem wird mehr auf interessante Plätze aufmerksam gemacht. Das Update ist für iOS, Android und Windows verfügbar
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen

Google Maps hat ein Update erhalten, das für eine bessere Lesbarkeit des Kartenmaterials sorgen soll. Das geschieht durch stärkere Kontraste und eine optimierte Farbpalette, mit der sich unterschiedliche Areale wie Parks, Gewässer und Autobahnen eindeutiger identifizieren lassen. Außerdem wird verstärkt auf interessante Plätze anhand der Funktion "areas of interests" eingegangen. Das überarbeitete Erscheinungsbild wird in der neuen Version allen iOS-, Android-, und Windows-Geräten zur Verfügung gestellt.

Neue Darstellung im Vergleich
Neue Darstellung im Vergleich

Google Maps: Alle wichtigen Neuerungen des Updates

Der Entwickler selbst weist auf seinen Blog zur beliebten Karten- und Navigationslösung auf die Optimierungen hin. Im Blogbeitrag vom 25. Juli werden die visuellen Änderungen hervorgehoben. Mit der neuen Fassung sollen die Nutzer die Gegend um sich herum besser erkunden können, so Google.

Die Unterschiede sind sofort sichtbar, so entfallen beispielsweise die starken Linien um die Straßen, die Schrift zeigt sich nun größer und kontrastreicher. Google möchte sich bei der Präsentation auf das Wesentliche konzentrieren und eine Ablenkung durch zu viele Informationen und grafische Markierungen vermeiden. Vor allem während der Autofahrt dürften die Änderungen einen Vorteil bringen, da man die Informationen schneller deuten kann.

Das neue Farbschema von Google Maps
Das neue Farbschema von Google Maps

Interessante Orte besser in Szene gesetzt

Weitere Vorteile bringt die neue Version für Anwender, die gerne nach interessanten Plätzen in der näheren Umgebung suchen. Eine orangene Farbgebung markiert solche Lokalitäten, in denen es viele Aktionsmöglichkeiten geben soll. Bei einem Klick in ein solches Gebiet zoomt Google Maps hinein und offenbart mehr Informationen.

Eine weitere Berührung zeigt schließlich noch mehr Details an. Dieses Feature namens "areas of interest" wurde für eine schnellere Sichtung von wichtigen Anlaufstellen einer Ortschaft integriert. Mit einem speziellen Algorithmus kann Google die Gebiete mit den meisten Restaurants, Bars und Shops kenntlich machen.

Neues Farbschema für leichtere Orientierung

Google hat die Farben von Maps subtiler eingerichtet, um zwischen Plätzen wie Krankenhäusern, Schulen oder Autobahnen besser unterscheiden zu können. Damit man von der Neugestaltung nicht allzu sehr überrumpelt wird, hat der Entwickler eine Übersicht zur Verfügung gestellt, die veranschaulicht, wofür welche Farbe steht.

Teilen

Mehr zum Thema Google Maps