Per WLAN

Google Maps bietet jetzt auch Offline-Navigation

Künftig können Nutzer von Google Maps die Navigation offline nutzen. Der gewünschte Kartenausschnitt lässt sich nur per WLAN herunterladen. Wir zeigen, wo sich in den Einstellungen die Offline-Funktionen befindet.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

So können Sie sich die Offline-Karten bei Google Maps herunterladenSo können Sie sich die Offline-Karten bei Google Maps herunterladen Update 21. Juli 2016: Google hat über seinen hauseigenen Blog mitgeteilt, dass ab sofort alle Nutzer die Möglichkeiten haben, in Google Maps eigene Orte zu bearbeiten. Damit sind die Nutzer nun in der Lage, neue Standorte hinzuzufügen oder diese auch später wieder zu ändern. Die neue Google-Maps-Funktion ist sowohl für die mobile App für Android und iOS als auch für die Browser-Version verfügbar. In den Einstellungen lässt sich dies über den Punkt "Änderungsvorschlag" umsetzen. Bevor allerdings die Änderung oder der neue Standort freigegeben werden kann, werden die neuen Standorte bzw. Änderungen von anderen Nutzern überprüft. Update Ende

Mit Google Maps lässt es sich auf dem Smartphone bequem zum gewünschten Zielort navigieren - und das kostenlos. Bisher war das nur online, bei der Nutzung eines mobilen Internet-Zugangs, möglich. Gerade wenn man sich mitten in einer Navigation befindet und die Verbindung unterbrochen wird, ist dies natürlich besonders ärgerlich. Google hat hierfür eine Lösung vorgestellt: Nun steht dem Nutzer auch die Offline-Navigation zur Verfügung.

Damit hat der Nutzer ohne eine Internetverbindung Zugriff auf die Karten und Wegbeschreibungen von Google Maps. Laut Google kann man sich einen Ausschnitt der Welt herunterladen und Google Maps dann auch in der Tiefgarage verwenden. Zuvor war der Google-Maps-Nutzer immerhin in der Lage, einen definierten, einfachen Kartenbereich offline zu nutzen.

Offline-Navigation: So funktioniert's

Bei der Offline-Navigation von Google Maps besteht unter anderem die Möglichkeit, nach Zielen zu suchen sowie sich die Bewertungen , Kontaktdaten und Öffnungszeiten anzeigen zu lassen. Wie bekommt man nun die Karten heruntergeladen? Dafür muss der Nutzer beispielsweise die gewünschte Ortschaft oder Region über Google Maps suchen. Im nächsten Schritt auf die angezeigte Karten tippen und dieser herunterladen.

Alternativ lässt sich die Karte auch in den Optionen im Menü unter "Offline Areas" über das +-Zeichen downloaden. Nachdem die Karte heruntergeladen wurde, wechselt Maps laut Google in den Offline-Modus, sofern man sich an einem Standort mit eingeschränkter Internetverbindung befindet. Automatisch soll auch der Wechsel vom Offline- zum Online-Modus funktionieren, wenn eine stabile Internetverbindung existiert. Google weist nochmal darauf hin, dass der Download von Karten standardmäßig nur erlaubt wird, wenn eine WLAN-Verbindung hergestellt ist. Damit will Google hohe Kosten für seine Nutzer via Mobilfunk-Verbindung entgegenwirken.

Die Funktion wird Google zufolge zunächst für die aktuelle Version von Google Maps unter Android zur Verfügung stehen, die Version für iOS wird in Kürze folgen. Zudem hat Google weitere Offline-Funktionen angekündigt, die man nach und nach anbieten will.

Teilen

Mehr zum Thema Google Maps