Navigationsgerät am Arm

Wear OS: Google-Maps-Navigation jetzt auch ohne Handy

Wenn Sie eine schlaue Uhr mit Wear OS 3 haben, müssen Sie zur Navi­gation nicht mehr zwin­gend Ihr Mobil­telefon mitnehmen. Eine LTE-Verbin­dung ist aller­dings sinn­voll.

Smart­wat­ches mit dem Betriebs­system Wear OS 3 oder neuer können die Google-Maps-Navi­gation ab sofort ohne Handy­ver­bin­dung nutzen. Das teilte der Such­maschi­nen­kon­zern in seinem Forum mit. Somit sind Anwender mit einer entspre­chenden Uhr nicht mehr auf das Telefon bei einer Punkt-zu-Punkt-Wegfin­dung ange­wiesen. Außerdem kann die Umge­bung über die Karte erkundet werden. Auf diese Weise lassen sich Geschäfte, Restau­rants oder andere wich­tige Loka­litäten entde­cken. Eine LTE-Verbin­dung ist ratsam, falls verfügbar funk­tio­niert die autarke Navi­gation aber auch über ein WLAN-Netz­werk.

Google Maps streicht den Handy-Zwang unter Wear OS 3

Maps-Navigation jetzt auch ohne Handy dank Wear OS 3 Maps-Navigation jetzt auch ohne Handy dank Wear OS 3
Google
Im August 2021 erschien das in Koope­ration mit Samsung entwi­ckelte Uhren-Betriebs­system Wear OS 3. Es basiert auf Android 11 und bringt eine verbes­serte Benut­zer­ober­fläche, zahl­reiche Gesund­heits- und Fitness­fea­tures sowie eine längere Akku­lauf­zeit mit sich. Bislang konnten Träger eines solch modernen Zeit­mes­sers aber keine Navi­gation ohne Smart­phone durch­führen. Dabei möchte man beim Joggen oder Wande­rungen nicht immer ein Handy mitnehmen. Ein anderes Szenario für eine autarke Routen­füh­rung per Smart­watch kann schlicht ein verges­senes Smart­phone sein.

Wie der Google-Foren­betreuer Khader verkündet, ist die unab­hän­gige Punkt-zu-Punkt-Wegfin­dung auf schlauen Uhren mit Wear OS 3 oder Wear OS 3.5 jetzt verfügbar. Es wird eine LTE-fähige Smart­watch empfohlen, da eine Inter­net­ver­bin­dung zwin­gend erfor­der­lich ist. Zwar funk­tio­niert das Feature auch über WLAN, diese Methode schränkt die Nutz­bar­keit aufgrund der begrenzten Abde­ckung aller­dings stark ein. Um von der Google-Maps-Erwei­terung Gebrauch machen zu können, ist sowohl auf dem Handy als auch auf der Uhr ein bewil­ligter Stand­ort­zugriff notwendig.

Welche Smart­wat­ches sind kompa­tibel?

Die ersten Weara­bles mit Wear OS 3 waren die Samsung-Produkte Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic. Außerdem kommen die neueren Exem­plare Galaxy Watch 5 und Galaxy Watch 5 Pro sowie die Google Pixel Watch direkt mit Wear OS 3.5 daher. Die Edel-Uhr Mont­blanc Summit 3 hat Wear OS 3 an Bord und ein Update für weitere Zeit­messer wie die Fossil Gen 6, die Skagen Falster 6 und die Razer x Fossil rollt derzeit aus. Eine Aktua­lisie­rung für die Mobvoi TicWatch Pro 3 und die Tag Heuer Connected Calibre E4 steht bevor.

Für mehr Sicher­heit sorgt indes die neue Unfal­ler­ken­nung der Pixel Watch.

Mehr zum Thema Google Maps