Nachtsicht-Modus

Google Kamera: "Nacht"-Modus für bessere Fotos im Dunkeln

Hobby-Fotografen erhalten dank einer neuen Funktion der App Google Kamera in dunklen Arealen deutlich bessere Bilder. Das Programm muss manuell installiert werden.
AAA
Teilen (3)

Google hat ein neues Feature namens Night Sight für seine Kamera-App in Vorbereitung. Der Modus wurde in der deutschen Lokalisierung schlicht „Nacht“ getauft und ermöglicht erstaunlich helle Aufnahmen bei wenig Licht. Hierfür analysiert ein Algorithmus die Szenerie nach dem Fokussieren und berechnet auf Basis vorgefundener Illumination ein Foto, dem man die dunkle Umgebung nicht mehr anmerkt. Zwar ist die Nachtsicht-Funktion noch nicht offiziell verfügbar und dementsprechend deaktiviert, ein Entwickler erstellte jedoch eine Version der Google Kamera App, bei welcher der Modus freigeschaltet ist.

Google Kamera erhält Katzenaugen

Wenn es besonders dunkel ist, bekommen sowohl das menschliche Auge als auch Smartphone-Kameras Probleme. Eine Erhöhung der ISO (Lichtempfindlichkeit) und der Belichtungszeit eines Fotoapparates ist ab einem gewissen Punkt unabdingbar, aber bei den Handy-Knipsen überzeugten die Ergebnisse bislang nicht vollends. Das „Nacht“-Feature, das in der Version 6.1.013.216795316 von Google Kamera versteckt ist, belichtet kürzer, setzt die ISO niedriger an und kreiert dennoch ein helleres Gesamtbild.

Google Kamera Night Sight aktiviert (links) und deaktiviert (rechts)
Google Kamera Night Sight aktiviert (links) und deaktiviert (rechts)
Das Entwicklerstudio hat gute Arbeit bei der Programmierung der Routinen geleistet, welche selbst dann ein respektabel ausgeleuchtetes Foto ermöglichen, wenn nur noch ein kleiner Lichtspalt in einem Raum ist. Im Bereich „Mehr“ (letzter Menüpunkt rechts neben „Video“) ist ein Mond-Symbol zu finden, das „Nacht“ beziehungsweise Night Sight, startet.

Für Experimentierfreudige jetzt verfügbar

Primär ist der Nachtsicht-Modus für die Pixel-Smartphones Googles gedacht, er lässt sich aber auch bei manch anderen Mobilgeräten nutzen. So berichten unter anderem User eines Nokia 7 Plus, Nokia 8, Nokia 6.1, Nokia 6,1 Plus, OnePlus 6, Essential Phone und Xiaomi Mi 5, dass Night Sight funktioniert. Zuvor muss jedoch die Option „Motion“ (kreisrundes Symbol in der linken Icon-Spalte) ausgeschaltet werden. Sie können die APK-Datei unter eigener Verantwortung über diesen Link beziehen und manuell installieren. Der Download ist 80 MB groß, für die Installation werden rund 191 MB an freiem Speicherplatz auf dem Smartphone benötigt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Night Sight auch auf anderen Mobilgeräten außer den zuvor genannten läuft.

An dieser Stelle ein Dankeschön an xda-Developers-Mitglied cstark27, der Google Kamera modifizierte.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Kamera