Event

Google I/O vor dem Start: Das ist zu erwarten

Heute startet die Google I/O 2021 als rein digi­tales Event. Dabei wird es unter anderem um Android 12 gehen. Auch Fuchsia könnte eine Rolle spielen.

Google I/O startet heute Google I/O startet heute
Foto/Logo: Google, Montage: teltarif.de
Heute startet die Google I/O 2021. Die Entwick­ler­kon­ferenz von Google findet in diesem Jahr ausschließ­lich digital statt, nachdem sie Corona-bedingt im vergan­genen Jahr komplett ausge­fallen ist. Eines der wich­tigsten Themen der Veran­stal­tung ist die neue Version 12 des Android-Betriebs­sys­tems, die neben neuen Funk­tionen auch einige Design-Ände­rungen mit sich bringt.

Eine Vorschau-Version von Android 12 für Entwickler ist bereits seit rund zwei Monaten verfügbar. Nun startet die regu­läre Beta-Phase. Die Instal­lation wird einer­seits einfa­cher möglich als bisher. Ferner wird die Vorab-Version des neuen Betriebs­sys­tems auf weiteren Smart­phones möglich sein. Bislang hatte Google nur seine eigenen Pixel-Smart­phones mit den Vorschau-Versionen für Entwickler versorgt.

Bis Android 12 regulär veröf­fent­licht wird, werden noch einige Monate vergehen. Erst im Spät­sommer werden wir das finale Update sehen. Bis die Soft­ware auf den meisten kompa­tiblen Smart­phones landet, werden aber wohl noch weitere Monate vergehen. Recht schnell können Besitzer von Google-Pixel-Smart­phones damit rechnen, Android 12 auf ihren Geräten zu bekommen.

Neuig­keiten zu Fuchsia?

Google I/O startet heute Google I/O startet heute
Foto/Logo: Google, Montage: teltarif.de
Seit Jahren befindet sich Fuchsia als neues Betriebs­system von Google in der Entwick­lung. Es könnte nicht nur auf dem Smart­phone oder Tablet, sondern auch auf dem PC zum Einsatz kommen. Doch wann ist das neue Universal-Betriebs­system von Google tatsäch­lich verfügbar? Ein Start­datum hat Google nach wie vor nicht genannt. Auch das könnte ein Thema für die anste­hende Entwick­ler­kon­ferenz sein.

Wer sich über neue Hard­ware freut, wird von der Google I/O wahr­schein­lich enttäuscht sein. Neue Smart­phones oder Tablets sind sehr unwahr­schein­lich. Die dies­jäh­rige Entwick­ler­kon­ferenz wird wohl Soft­ware-Themen vorbe­halten sein. Neben mobilen Endge­räten könnte es auch um Bereiche wie Smart Home, Android Auto und Android Auto­motive sowie neue Funk­tionen für den Google Assistant gehen.

WearOS: Google will es noch einmal wissen

Smart­wat­ches mit WearOS von Google kamen bislang auf dem Markt nicht an. Die Soft­ware wirkt im Vergleich zu watchOS von Apple oder auch Tizen von Samsung unaus­gereift. Oft war auch die Hard­ware unter­dimen­sio­niert, sodass die Uhren nur sehr langsam auf Eingaben reagiert haben. Nun steht ein Neustart der Smart­watch-Platt­form bevor, den Google voraus­sicht­lich heute vorstellt.

Beim Neustart von WearOS bekommt Google promi­nente Unter­stüt­zung. So halten sich bereits seit Monaten Gerüchte, nach denen Samsung künftig die Google-Firm­ware für Smart­wat­ches nutzt. Das Betriebs­system soll eine Uhren-Version von One UI erhalten, sodass der Unter­schied zu den Smart­wat­ches mit dem bislang von Samsung genutzten Tizen-Betriebs­system mögli­cher­weise nur klein ist. Einen Vorteil hätten die Besitzer einer künf­tigen Samsung-Smart­watch: Neben Samsung Pay wäre mit WearOS auch Google Pay nutzbar.

Mehr zum Thema Google