Android Auto eigenständig

Android Auto künftig als eigenes Betriebssystem

Auf der Google I/O-Entwicklerkonferenz 2018 stellte Google ein neues Softwarepaket vor, das künftig als eigenständiges Betriebssystem in Autos laufen soll.
Von Alexander Emunds
AAA
Teilen (14)

Bislang kann Android Auto nur als App mit dem Smartphone bedient werden. Die Inhalte können nur als eine Art erweiterter Bildschirm auf das Infotainment-Display des Fahrzeugs projiziert werden. Dazu muss aber das Fahrzeug auch kompatibel sein.

Android Auto soll ohne Smartphone direkt im Fahrzeug laufen

Android Auto soll künftig als eigenständiges System in Autos laufen.Android Auto soll künftig als eigenständiges System in Autos laufen. Google hat auf der Entwickler­konferenz Google I/O 2018 eine Möglichkeit vorgestellt, wie die Software direkt in die Hardware des Fahrzeugs implementiert werden kann. Dazu stellte der Technik-Konzern zwei Prototypen des neuen Systems vor. Eine Version sah unverändert aus, eine zweite diente in Kooperation mit Volvo zur Anschauung, wie Autohersteller das System selbst an ihre Design-Vorstellungen anpassen können. Im Beispiel konnte so Google Maps mit einem entsprechenden Tool direkt neben dem Tachometer des Autos angezeigt werden.

Zugriff auf den Google Play Store

Die Software soll vollständigen Zugriff auf den Appstore von Google gewährleisten. Ist Android Auto einmal im Auto integriert, soll das Programm auch auf die Steuerung des Fahrzeugs zugreifen können. Mit Hilfe von Google Assistant könnte so beispielsweise per Spracheingabe die Steuerung der Klimaanlage möglich sein oder auch der automatische Schieberegler für die Fensterscheiben. Zusätzlich sollen mehrere Accounts im System möglich sein. So hat jeder Fahrer die Möglichkeit, die Software nach seinen Wünschen und mit entsprechenden Apps und Einstellungen zu gestalten.

Versorgung mit frischen Updates

Autos sind in der Regel langlebiger als Smartphones. Deshalb ist die Frage berechtigt, wie es mit der Update-Versorgung einer eingebetteten Form von Android Auto aussieht. Möglich soll das Googles Project Treble machen. Dabei handelt es sich um ein Feature des Betriebssystems Android 8 Oreo, mit dem sich die Entwicklung eines Android Updates beschleunigen lassen soll. Das bedeutet: Die Anpassung des Systemcodes, die normalerweise seine Zeit braucht, soll somit deutlich flotter gehen.

Weitere Meldungen zur Entwicklerkonferenz Google I/O 2018 finden Sie auf unserer News-Liste zum Thema.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Auto