Angefasst

Google Nexus 6P im Hands-On-Test: Schick aufgemacht

Das Google Nexus 6P bietet ein großes Display, eine schnelle CPU, ein edles Design und mehr. Wir zeigen, ob das neue Riesen-Smartphone von Google im ersten Hands-On-Test überzeugen kann oder nicht.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Google Nexus 6P
Google hat kürzlich das Nexus 6P zusammen mit dem Nexus 5X vorgestellt. Während Google beim Nexus 5X den Hersteller LG als Partner bei der Entwicklung des Smartphones im Boot hatte, hat Huawei beim Nexus 6P als Koop-Partner seine Finger im Spiel. Nun ist in unserer Redaktion das neue Google-Smartphone Nexus 6P eingetroffen. Wir dürfen die Grafit-farbene Version des Smartphones testen - ansonsten stehen noch weitere Modelle in Aluminium und Kristallweiß zur Verfügung. Zudem ist das Google Nexus 6P wahlweise mit 32 GB, 64 GB oder 128 GB zu haben. In unserem Hands-On-Test geben wir Ihnen einen Vorgeschmack auf den ausführlichen Test und zeigen, wie unser erster Eindruck zum neuen Riesen-Smartphone von Google und Huawei ausfällt.

Das Nexus 6P ist in einer Verpackung aus weißem Karton erhältlich. Dieser wirkt auf den ersten Blick als wäre er aus Kunststoff gefertigt. Der Karton selbst ist quadratisch und hat abgerundete Kanten. Auf der Rückseite ist das Smartphone selbst abgebildet.

Was sich alles an Zubehör im Karton befindet, zeigen wir mit einem Klick.

Google Nexus 6P im Hands-On-Test
1/7 – Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck
  • Google Nexus 6P im Hands-On-Test
  • Das Zubehör für das Google Nexus 6P
  • Die Rückseite des Google Nexus 6P
  • Die Tasten vom Google Nexus 6P
  • Der SIM-Karten-Schlitten beim Google Nexus 6P
Teilen

Mehr zum Thema Google