Smart-Lautsprecher

Gerücht: Google Home mit Display kommt zu Weihnachten

Der Kampf der Smart-Lautsprecher geht in die nächste Runde, Google soll an einem Home mit verbautem Bildschirm arbeiten. Dies wäre ein direkter Angriff auf den Amazon Echo Show.
AAA
Teilen (6)

In der Weihnachtszeit möchte Google einem Bericht zufolge sein Geschäft mit einem neuen Smart-Lautsprecher ankurbeln. Es soll sich dabei um einen direkten Konkurrenten zum Echo Show handeln. Eine clevere Box mit integriertem Display, die visuell hauseigene Dienste wie YouTube und Maps darstellen kann. Der Konzern soll dabei eine aggressive Marktstrategie verfolgen und gleich drei Millionen Einheiten mit der ersten Charge ausliefern. Die Fertigung des neuen Home-Produkts übernimmt angeblich der taiwanische Auftragshersteller Pegatron. Andere Hersteller wie Lenovo haben bereits eigene Smart-Speaker auf Assistant-Basis mit Display vorgestellt.

Bekommt der Echo Show bald Konkurrenz?

Der Lenovo Smart Speaker fußt auf Google Assistant
Der Lenovo Smart Speaker fußt auf Google Assistant
Nach und nach erweitert Google seinen Fuhrpark der cleveren Lautsprecher. Momentan besteht das Portfolio aus dem Home, dem Home Mini und dem Home Max. Letzterer ist leider bislang nicht hierzulande verfügbar. Während der Rivale Amazon mit Echo Show und Echo  Spot gleich zwei Smart-Lautsprecher mit eingebautem Bildschirm im Angebot hat, fehlt ein entsprechendes Pendant aus dem Hause Google. Laut dem asiatischen Wirtschaftsmagazin Nikkei (via 9To5Google) soll sich das in Bälde ändern. Die Webseite möchte erfahren haben, dass der Suchmaschinen-Konzern ein entsprechendes Endgerät vorbereitet. Dabei ist vor allem interessant, dass Google eine optimistische Erstauflage von drei Millionen Einheiten produzieren soll. Laut den Marktforschern Canalys lieferte Amazon letztes Jahr nur 315 000 Echo Show aus. Mit dem Lenovo Smart Speaker gibt es bereits jetzt eine Lautsprecherbox mit der KI Assistant und integriertem Display.

Google-Dienste sehen statt nur hören

Mit einem traditionellen Smart-Speaker der Gattung Home oder Home Mini lässt sich bereits eine Menge anfangen, ohne Bildschirm entfallen jedoch diverse Funktionen. Videos über YouTube ansehen, eine Routenplanung via Maps oder schlicht Videotelefonie sind nur mit einer verbauten Anzeige möglich. Lenovo hat vorgemacht, wie so etwas auf Assistant-Basis aussehen kann, dass Google selbst diesen Schritt wagt, war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Wir sind gespannt, ob es der neue Home tatsächlich rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum schafft – bestenfalls auch hier in Europa.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Lautsprecher