Smarte Assistenten

Google Home: Unterstützung für mehrere Kalender ist da

Mit dem smarten Lautsprecher namens Google Home will Google seinen Konkurrenten Amazon und dessen Echo-Reihe angreifen, wofür auch entsprechende Funktionen nötig sind. Im Bereich Kalender zieht Google nun nach.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (7)

Google HomeGoogles Lautsprecher kann nun mit mehreren Kalendern umgehen Der Markt für smarte Lautsprecher wird im Wesentlichen derzeit von zwei Plattformen respektive Anbietern dominiert: Alexa von Amazon in diversen Echo-Lautsprecher-Varianten und dem Google Assistant in Form des Google Home, einschließlich Mini- und Max-Versionen.

Nun hat Google die Software für seinen smarten Lautsprecher Google Home so erweitert, dass Nutzer der Terminfunktion sich freuen können. War bisher nur ein einziger Kalender möglich, erweitert das jüngste Update laut AndroidPolice.com diese Funktion für mehrere Kalender.

Die Aktualisierung der Google-Home-App sollte über den Google Play Store erfolgen, wo ein neuer Menüpunkt für die Option auftaucht. Zu finden ist dieser unter "Weitere Einstellungen" und dort im Bereich Kalender. Den ersten Berichten zufolge ist die Funktion dieses Mal nicht US-exklusiv. Es gibt mindestens einen Bericht eines französischen Google-Home-Besitzers, welcher ebenfalls mehrere Kalender einrichten kann.

Nicht ganz ohne Tücken

Auch wenn die Möglichkeit praktisch sein mag, verschiedene Kalender auf ein und demselben Gerät nutzen zu können, gibt es eine Einschränkung. Wer einen Kalender für Feiertage abonniert hat, wird diesen nicht einbinden können. Die Funktion für mehrere Kalender ist nur auf den eigenen und auf geteilte Kalender beschränkt. Nachteil ist, dass die Unterstützung mehrerer Kalender sich lediglich auf Google-eigene Kalender beschränkt.

Außerdem steht die Funktion für mehrere Kalender bisher nur Google Home selbst zur Verfügung - Nutzer des Google Assistant auf dem Smartphone bleiben vorerst außen vor. Ironisch daran ist lediglich, dass die Einrichtung des Standard-Kalenders für den Google-Lautsprecher auch aus dem Google Assistant auf dem Smartphone heraus möglich ist.

Google Home
Mehrere Kalender und ein Standard-Kalender für neue Termine bringt das Update
Aber immerhin berücksichtigt Google nun verschiedene Kalender, sobald nach den Terminen des Tages gefragt wird, und nicht mehr nur den persönlichen Kalender des eigenen Google-Kontos. Leider lassen sich nach wie vor keine neuen Termine per Sprachkommando anlegen, was für den smarten Assistenten im Lautsprecher ein kleines Armutszeugnis ist. Mit der direkten KOnkurrenz funtkioniert dies immerhin auch und da notgedrungen sogar bei verschiedenen Kalender-Anbietern.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, warum der Google Home Mini noch vor seinem Verkaufsstart für Aufsehen sorgte.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Smart Home