Google

Android: fehlerbereinigtes Update von Hangouts verfügbar

Google veröffentlicht für seine Android-Version Kitkat ein Update. Dieses bereinigt Fehler bei Hangouts, die als MMS anstatt als SMS versendet wurdes. Außerdem unterstützt Google Takeout jetzt auch GMail und den Google Kalender.

Google Takeout unterstützt jetzt auch GMail und den Google Kalender Google Takeout unterstützt jetzt auch GMail und den Google Kalender
Bild: google, Screenshot: teltarif.de
Wie wir bereits im November in einer Meldung berichtet, kam es mit der neuen Android-Version von Hangouts, welche auch den SMS-Versand unterstützt, zu Problemen bei Gruppen-SMS. So wurden Kurznachrichten, welche an mehrere Empfänger versendet wurden, nicht als SMS sonders als MMS verschickt. Da viele Nutzer eine SMS-Flatrate nutzen, welche jedoch meist keine MMS beinhaltet, wurden auf diese Weise unnötige Kosten verursacht.

Jetzt hat Google eine aktualisierte Version bei Google Play veröffentlicht, welche diesen Fehler behebt. So kann in der aktuellen Version 2.0.2 in den Einstellungen festgelegt werden, ob Gruppen-SMS als MMS oder als Kurznachrichten versendet werden sollen. Neu ist auch die Option, MMS-Zugangspunkte manuell einzustellen.

Freuen werden sich auch die Umsteiger, welche bereits Kurznachrichten in der SMS-App gespeichert haben. Sie haben nun die Möglichkeit, diese in Hangouts zu importieren um so auch auf alte Nachrichten in Hangouts zugreifen zu können. Google verteilt die neue Hangouts-Version wieder einmal in Etappen, so dass der einzelne Nutzer eventuell wieder etwas warten muss bis er in den Genuss des Updates kommt.

Google Takeout unterstützt jetzt auch Google Mail und den Google Kalender

Google Takeout unterstützt jetzt auch GMail und den Google Kalender Google Takeout unterstützt jetzt auch GMail und den Google Kalender
Bild: google, Screenshot: teltarif.de
Sicherlich kennen die meisten Google-Nutzer den Dienst Takeout, welcher es ermöglicht, bei Google gespeicherte Daten zu exportieren und lokal zu sichern. Wie das Unternehmen nun im offiziellen GMail Blog mitteilt, werden nun auch GMail und der Kalender von Takeout unterstützt. So kann beim Google Kalender gewählt werden, ob alle Kalender oder nur die selektierten gesichert werden sollen. Die erstellte Datei wird steht im ical-Format zum Download bereit und kann somit auch in andere Kalender importiert werden. Allerdings soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Kalender-Export bereits direkt über die Web-Ansicht möglich war. Allerdings besteht nun der Vorteil, nahezu alle Google-Dienste unter Takeout vereint zu haben.

Wer GMail nutzt und seine Mails sichern wollte, war bisher auf Lösungen von Dritt-Anbietern angewiesen. Jetzt besteht jedoch auch hier die Möglichkeit, die E-Mails lokal zu sichern. Dabei besteht die Möglichkeit, alle Mails oder nur einzelne Labels zu sichern. Zu beachten ist hier, dass bei umfangreichem Mail-Verkehr die Sicherung etwas Zeit in Anspruch nehmen kann und die Datei auch etwas größer ausfallen kann. Diese Datei steht im mbox-Format bereit und kann so auch mit anderen Mail-Diensten und Mail-Programmen genutzt werden.

Allerdings wird der GMail-Export nicht allen Nutzern zur gleichen Zeit zur Verfügung stehen, sondern wie so oft erst nach und nach.

Mehr zum Thema Google Play