Banking

Google will bald eigene Girokonten anbieten

Google will nach seinem mobilen Bezahl­dienst in Zusam­menar­beit mit Banken bald auch eigene Giro­konten anbieten. Der Start in den USA ist für 2020 geplant.
AAA
Teilen (5)

In diesem Jahr ist die Apple Card in den USA gestartet. Nun will auch Google weitere Dienst­leis­tungen aus dem Banking-Sektor anbieten. Wie der Google Watch Blog berichtet, gehen die Pläne aber über eine eigene Kredit­karte sogar hinaus. Viel­mehr plant der Konzern, seinen Kunden auch eigene Giro­konten zu offe­rieren. Der Start ist für das kommende Jahr geplant. Dabei werden - wie bei der Apple Card - zunächst Inter­essenten in den USA bedient.

Als Koope­rati­onspartner sind bereits die Citi­bank und die Bank der Stan­ford Univer­sität bekannt. Google und Citi­bank haben die Pläne den Angaben zufolge bereits bestä­tigt. Ziel ist es, den Geld­fluss der Kunden analy­sieren zu können. Die Nutzer sollen entspre­chende Statis­tiken zur Verfü­gung gestellt bekommen. Zudem legen sowohl Google als auch die betei­ligten Banken nach eigener Darstel­lung auf Daten­schutz und Privat­sphäre der Kunden großen Wert.

Banking-Komplett­paket von Google?

Google hat große Banking-PläneGoogle hat große Banking-Pläne Google könnte mit den eigenen Giro­konten aber auch Inter­essenten ein neues Komplett­paket anbieten, wenn diese Google Pay nutzen wollen, die Haus­bank des Kunden den mobilen Bezahl­dienst aber nicht anbietet. PayPal als "Brücke" zwischen Konto und Google Pay ist nicht für alle Nutzer eine Alter­native. So ist es beispiels­weise bis heute nicht möglich, PayPal als Google-Pay-Zahlungs­methode auf Smart­waches zu verwenden.

In Deutsch­land wollen die Spar­kassen sowie die Volks­banken und Raiff­eisen­banken schon bald Apple Pay anbieten. Der Start bei den Spar­kassen ist sogar noch für dieses Jahr bestä­tigt. Google Pay ist bei den genannten Banken aller­dings bislang kein Thema. Auf der Android-Platt­form setzen die Kredit­insti­tute auf eigene Bezahl-Apps, die zum einen keine so tiefe Betriebs­system-Inte­gration wie Google Pay bieten und die zum anderen eben­falls keine Smart­watch-Unter­stüt­zung bieten.

Deutsch­land-Start noch unklar

Während Apple-Chef Tim Cook bereits ange­kündigt hat, die Apple Card auch nach Deutsch­land zu bringen (wenn auch bislang ohne Termin), ist es noch nicht absehbar, ob und wann es die Giro­konten von Google auch hier­zulande geben wird. Über die Citi­bank als Partner erscheint ein vergleich­bares Angebot auf dem deut­schen Markt länger­fristig zumin­dest nicht ausge­schlossen.

Unab­hängig von einem mögli­chen eigenen Banking-Dienst von Google wächst aber auch die Zahl der Partner, die ihren Kunden Google Pay für mobiles Bezahlen anbieten. Wie bereits berichtet ist der Dienst jetzt auch für Besitzer der MasterCard von Luft­hansa Miles & More verfügbar.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Google Suchmaschine