Bildliche Sprache

Gboard-Vorschläge zeigen passende Emojis zum Text

Googles Tastatur Gboard wird wieder etwas schlauer, eine neue KI sucht nach passenden Grafiken für den geschriebenen Text. Die Vorschläge sind in Emojis und GIFs unterteilt.
AAA
Teilen (6)

Die Google KI denkt nun beim Schreiben mit
Die Google KI denkt nun beim Schreiben mit
„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, getreu diesem Sprichwort erfreuen sich Emojis und animierte GIFs besonders bei der Kommunikation via Mobilgerät großer Beliebtheit. Die Google-Tastatur Gboard widmet dem jüngsten Update diesem Trend und schlägt dem User bereits beim Schreiben Grafiken vor. Nach dem Eintippen des gewünschten Wortes reicht ein Klick auf das Google-Logo, um passende Emojis und GIFs angezeigt zu bekommen. Leider funktioniert dieses Feature zunächst nur in englischer Sprache, für die Zukunft ist aber eine globale Version angedacht.

KI für Emojis und Co.

In Android hält die künstliche Intelligenz Einzug in vielerlei Systembereiche, sei es die Akkuverwaltung, die Display-Helligkeit, die Kamera, die App-Schublade oder eben nun die Tastatur. Googles neueste Aktualisierung für die Touchscreen-Eingabemethode Gboard verspricht eine clevere Unterstützung für Emojis, GIFs und Sticker. Das kürzlich ausgerollte Update fügt auf Wunsch beispielsweise dem Ausdruck „awesome“ (zu Deutsch etwa „großartig“ oder „eindrucksvoll“) unter anderem ein animiertes Bild von einer aufgeregten Kuh hinzu. Möchte man sein Gegenüber wiederum visualisieren, dass man noch müde ist, wird nach der Eingabe von „i'm sleepy“ etwa ein schlafendes Smiley angeboten. Die passenden Grafiken werden laut Google ausschließlich auf dem Endgerät selbst von der KI berechnet. Das Feature ist Bestandteil der on-device AI, welche Google zusammen mit dem Pixel 3 im Oktober vorstellte.

An Support für weitere Lokalisierungen wird gearbeitet

„Das Feature ist anfänglich weltweit nur in Englisch verfügbar. Im Laufe der Zeit werden wir die Gboard-Vorschläge auf weitere Sprachen und Inhalte ausweiten, um Ihnen zu helfen, mehr innerhalb der Konversation ausdrücken zu können.“, merkt Google im entsprechenden Blog-Beitrag an. Wann genau die Vorschläge in weiteren Sprachen ausgerollt werden, ist unklar. Laut Play Store wurde Gboard am 13. November aktualisiert, das Update ist aber noch nicht für jedes Smartphone erhältlich. Vor einer Woche kam bereits eine Aktualisierung für die Google-Tastatur mit der Versionsnummer 7.7.12.219989447 heraus. In dieser Ausgabe gibt es aber noch keine Gboard-Vorschläge.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Google Suchmaschine