Android 4.0

Samsung und Google stellen Google Galaxy Nexus offiziell vor

Erstes Ice-Cream-Sandwich-Smartphone ab November erhältlich

Google Galaxy Nexus Google Galaxy Nexus
Foto: Google
Seit Monaten wird über den Nachfolger der Google-Smartphones Nexus One und Nexus S spekuliert. Heute Nacht (nach europäischer Zeit) haben Samsung und Google das neue Gerät offiziell vorgestellt. Es hört auf den Namen Google Galaxy Nexus. Es wird als erstes Smartphone direkt mit der neuen Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) ausgeliefert und soll ab November im Handel erhältlich sein.

Google Galaxy Nexus

Google Galaxy Nexus Google Galaxy Nexus
Foto: Google
Dieses Mal soll das Google-Phone auch in Europa ohne zeitliche Verzögerung gegenüber den USA zu bekommen sein. Der Internet-Konzern hat bereits eine Informationsseite im Rahmen seiner deutschen Homepage geschaltet. Hier können sich Interessenten für weitere Informationen mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Angaben zu den geplanten Vertriebswegen und zum Verkaufspreis gibt es noch nicht.

Quadband-GSM, Quadband-UMTS und für einige Märkte auch LTE

Das Google Galaxy Nexus ist 135,5 mal 67,94 mal 8,94 Millimeter groß und wiegt 135 Gramm. Das Smartphone funkt im GSM-Standard im Bereich von 850, 900, 1800 und 1900 MHz. UMTS wird auf 850, 900, 1900 und 2100 MHz unterstützt. Datenübertragungen sind über GPRS, EDGE, UMTS und HSPA möglich. Dabei wird auch der HSPA+ Standard unterstützt. Downloads sind mit bis zu 21,6 MBit/s möglich, Uploads können mit bis zu 5,76 MBit/s durchgeführt werden. Für einige Märkte wird es darüber hinaus eine LTE-Version des Google Galaxy Nexus geben.

Weitere Features sind WLAN mit den Standards 802.11b/g/n inklusive WiFi-Direct-Unterstützung und Bluetooth 3.0. Für die Navigation steht ein GPS-Empfänger zur Verfügung und dank eines NFC-Chips sollen die Nutzer auch mobil bezahlen können. Bislang wird diese Technik in Deutschland allerdings noch nicht eingesetzt. Der PC lässt sich auch über die Micro-USB-2.0-Schnittstelle mit dem Google Galaxy Nexus verbinden.

Das Smartphone basiert auf einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor vom Typ OMAP 4460. Dazu steht 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für Daten, Fotos, Musik oder Anwendungen verfügt das Galaxy Nexus über 16 bzw. 32 GB internen Speicher. Eine Erweiterung mittels Speicherkarten ist - wie schon beim Nexus S - nicht vorgesehen.

Hochauflösendes Super-AMOLED-Display - nur 5-Megapixel-Kamera

Das berührungsempfindliche Display hat eine Diagonale von 4,65 Zoll (11,81 Zentimeter). Es handelt sich um einen Super-AMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 1200 mit 720 Pixel. Nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist die integrierte Kamera. Diese bietet eine Auflösung von 5 Megapixel. Andere Smartphone-Spitzenmodelle haben inzwischen 8-Megapixel-Kameras an Bord. Immerhin werden HD-Videos mit einer Auflösung von 1080p aufgezeichnet. Die Frontkamera für Video-Chats bietet eine Auflösung von 1,3 Megapixel.

Weitere Features sind ein digitaler Kompass, ein Beschleunigungssensor, ein Näherungssensor, ein Lichtsensor und ein Gyroskos. Samsung liefert einen Akku mit einer Kapazität von 1750 mAh mit. Angaben zu den Standby- und Betriebszeiten gibt es noch nicht.

Details zur neuen Android-Version 4.0 lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Weitere Meldungen zu Smartphones von Google