KI-Kamera vor dem Release?

Lifelogging-Kamera Google Clips vor dem Start

Google Clips soll die Lifelogging-Sparte durch seine KI revolutionieren. Die Kamera erkennt laut Hersteller bedeutende Momente und hält diese automatisch fest. Der Marktstart scheint nicht mehr weit entfernt zu sein.
AAA
Teilen (2)

Anfang Oktober 2017 stellte Google Clips vor, eine kleine Kamera, die eigenständig wertvolle Erinnerungen festhalten soll. Nun passierte die kompakte Knipse die US-amerikanische Zulassungsbehörde FCC, was auf einen nahenden Release hindeuten könnte. Google  Clips ähnelt bereits erhältlichen Lifelogging- und Überwachungskameras, das Besondere an diesem Gerät ist die KI. Die Künstliche Intelligenz soll autonom wichtige Ereignisse um sich herum erkennen und die Szenen dann als stumme Kurzfilme oder Fotos archivieren. Dafür wird ein Smartphone mit der Kamera gekoppelt, das die Aufnahmen zu Google Fotos hochlädt.

Google Clips nähert sich anscheinend der Markteinführung

Google Clips könnte bald auf den Markt kommenGoogle Clips könnte bald auf den Markt kommen Der Suchmaschinen-Experte wird nicht müde, häufig mit ungewöhnlichen Konzepten die Verbraucher zu überraschen. Letzten Herbst präsentierte Google mit Clips eine eben solche Innovation, mit der erinnernswerte Momente des Lebens automatisch festgehalten werden sollen. Von Außen mutet das quadratische Konstrukt wie eine der unzähligen Action-, Lifelogging- oder Smart-Home-Kameras an, doch steht hier der sentimentale Aspekt im Vordergrund. Nicht immer hat man ein Smartphone oder eine Kompaktkamera griffbereit, wenn ein unerwartetes Ereignis eintritt. Google Clips soll den Alltag insofern bereichern, in dem der kleine Fotoapparat selbst Aktivitäten um sich herum mit dem 130-Grad-Weitwinkel analysiert und im passenden Moment den Auslöser drückt. Auf dem Sensor tummeln sich 12 Megapixel. Einige Zeit war es ruhig um die Kamera, nun wurde ein Eintrag bei der FCC (via AndroidAuthority) gesichtet. Google Clips musste die Zulassungsbehörde unweigerlich vor einem Verkaufsstart aufsuchen, da die Knipse über WLAN und Bluetooth verfügt.

Wann erscheint Google Clips?

Bislang hat der Konzern keine Pläne für eine Veröffentlichung in Europa kommuniziert. Doch auch andere Google-Produkte, wie etwa der Smart-Lautsprecher Home, kamen erst mit einer Verspätung nach Deutschland. Clips wird mit einem Preis von 249,99 US-Dollar in den Vereinigten Staaten in den Verkauf kommen. Wann genau, steht noch nicht fest. Die Bezeichnung der Kamera leitet sich übrigens von einem Clip an der Rückseite ab, mit dem sich der 60 Gramm leichte Beobachter an einer beliebigen Stelle befestigen lässt. Falls Clips tatsächlich wie gewünscht funktioniert, könnte dies dem Lifelogging-Kamera-Segment einen neuen Ansatz bescheren.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Kamera