Streaming

Bericht: Neuer Chromecast Ultra mit Android TV

Google arbeitet laut Medi­enbe­richten an einer Neuauf­lage des Chro­mecast Ultra der auf dem Android-TV-Betriebs­system basiert. Auch eine Fern­bedie­nung wird demnach mitge­liefert.

Neuer Chromecast mit Android TV? Neuer Chromecast mit Android TV?
Foto/Logo: Google, Montage: teltarif.de
Der Google Chro­mecast gehört zu den belieb­testen Strea­ming-Sticks. Das Gerät ist recht einfach in der Hand­habung und vergleichs­weise günstig zu bekommen. Nun plant Google einem Bericht von 9to5google zufolge ein neues Modell, das auch span­nende neue Features mit sich bringen wird.

Den Angaben zufolge soll es sich um eine Neuauf­lage des Chro­mecast Ultra handeln. Der Stick soll aller­dings mit Android TV ein neues Betriebs­system bekommen. Damit lässt sich der Strea­ming-Stick auch unab­hängig vom Smart­phone oder Tablet nutzen. Statt­dessen werden Apps von Anbie­tern wie Netflix oder Amazon Prime Video bzw. die Media­theken der TV-Programm­anbieter nativ auf dem neuen Chro­mecast Ultra nutzen lassen.

Android TV wird bislang vor allem als Betriebs­system für Smart-TV-Geräte genutzt. Es kommt aber beispiels­weise auch beim MagentaTV Stick von der Deut­schen Telekom zum Einsatz. Vorin­stal­liert ist der Google Play Store, sodass Nutzer - anders als bei früheren Chro­mecast-Sticks - auch Apps nach­instal­lieren können.

Diese Features sind bereits bekannt

Neuer Chromecast mit Android TV? Neuer Chromecast mit Android TV?
Foto/Logo: Google, Montage: teltarif.de
Dem Bericht zufolge hat der neue Strea­ming-Stick von Google den internen Code­namen "Sabrina". Er soll neben Full-HD- auch 4K-HDR-Inhalte unter­stützen und lässt sich über WLAN mit dem Internet verbinden. Der kabel­gebun­dene Netz­werk­anschluss ist wiederum offenbar nicht vorge­sehen. Zudem soll das Gerät den Blue­tooth-Stan­dard unter­stützen.

Während sich die bisher im Markt befind­lichen Chro­mecast-Sticks über ein Smart­phone bzw. Tablet bzw. über die für das GoogleCast-Proto­koll geeig­neten Android- und iOS-Apps steuern ließen, soll das neue Modell mit einer Fern­bedie­nung ausge­liefert werden. Die Fern­bedie­nung hat dem Bericht zufolge sogar schon die ameri­kani­sche Zulas­sungs­behörde FCC passiert.

Optisch soll der neue Strea­ming-Stick einem Chro­mecast der dritten Genera­tion ähneln. Über­raschend kommt das Gerät nicht, da Google bereits Entwickler-Kits veröf­fent­licht hat, die auf einen solchen Stick hindeuten. Wann der neue Chro­mecast Ultra offi­ziell vorge­stellt wird, ist noch nicht bekannt. Vermut­lich war die Präsen­tation für die Entwick­lerkon­ferenz Google I/O vorge­sehen, die im Mai statt­finden sollte, aber aufgrund der Krise rund um den Corona-Virus abge­sagt wurde.

Mehr zum Thema Google Chromecast